Marokko-Reisebericht :schon wieder Marokko ...

Taroudant

Taroudant

Von Agadir ging es nach Taroudant. Der Abschied ist uns schon ein bischen schwer gefallen. Aber die Zeit drängt, wir müssen langsam zurück.
Die Strecke haben wir letztes Jahr schon mal beschrieben. Die Landschaft
sowas von unspektukulär, das lässt sich fast nicht beschreiben. Ein reines Agrargebiet, mit Bananenzelten bis zum Horizont. Wenn man bedenkt, dass es auch in dieser Gegend nur 1 - 2 mal im Jahr regnet und in den Bergen
so gut wie gar kein Schnee mehr liegt, wie hier bewässert wird .... Wie auch immer, an der Einfahrt von Taroudant gibt es ein Luxushotel, das Dar Zitouane. Das sind wir mal eben zum Mittag eingefallen. Vom aller leckersten. Danach ging es weiter in unser Hotel L`Arganier Dòr. Das hatte uns im November gar nicht so schlecht gefallen, auch die hatten einen schönen Pool, den wollten wir unbedingt mal ausprobieren. Haben wir dann auch...grins. Das Hotel hatten wir wieder für uns allein und wir hatten wieder daas gleiche Zimmer wie im November. Am Nachmittag waren wir noch kurz in der Stadt zum Kaffee bzw. Minzetee trinken. Abendbrot gab es im Hotel, das fanden wir im November besser, aber es war trotzdem gut.

wilde Tiere ... schon wieder.

wilde Tiere ... schon wieder.

der Blick aus unserem Hotelzimmer.

der Blick aus unserem Hotelzimmer.

die anderen Bildern folgen morgen.

Du bist hier : Startseite Afrika Marokko Marokko-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Marokko ist spannend und hat uns im November viel Spass gemacht ... warum also nicht nich mal dorthin???
Details:
Aufbruch: 06.05.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 26.05.2015
Reiseziele: Marokko
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.