Marokko-Reisebericht :Marokko zum 3. Mal

Tafraoute

Der Weg ist das Ziel ... auf nach Tafraoute ...

Gesagt getan, nach einem wieder sehr leckeren Frühstück ging es ab in den Roadrunner und auf die Piste. Bis Aid-Baha waren wir ja gestern schon und da wir heute den richtigen Weg kannten, waren wir auch sehr zügig unterwegs. Übrigens brechen wir in den letzten Tagen jeden Tag den Temperaturrekord. Heute waren es dann schonmal 24 Grad … so kann es bleiben. Der Weg ist ja das Ziel und dieser Weg ist einfach traumhaft. Wer einmal die R109 gefahren ist, weiss was ich meine. Serpentinen bis zum abwinken, immer bergauf … und zum Schluss berg ab … die gestern gesuchte Kasbah haben wir gefunden und wollten sie besuchen, aber die Tür war verschlossen. Eigentlich wollten wir hier auch übernachten… damit brauchten wir ein neues Ziel. Kurzfristig war also umbuchen angesagt. Also wieder rein ins Auto und weiter Richtung Tafraoute. Hier sind wir wieder im La Garnier de Ameln eingebucht. Beinahe hätten wir auch eins der renovierten Zimmer bekommen, aber leider gibt es da keinen Strom … also wieder in unser Zimmer 14. Das ist nicht so der Brüller, aber heute ist zumindest keine Kakerlake hier unterwegs … lach. Nach dem Check-In sind wir noch los in die Stadt. Unterwegs hatten wir, bei einem Mittagsstop, noch ein paar Mandarinen mitbekommen, die sollten wir in einem Laden hier abgeben. Das wollten wir auch, aber irgendwie kam uns der Name des Ladens bekannt vor und Benita hat den auch gefunden. Das sind auch so Verbrecher, die einem Teppiche und Krams andrehen wollen, das wurde uns auch im Hotel hier bestätigt. Also liegen die Mandarinen noch im Auto und wir waren in einem netten Kaffee einen kurzen Hitzestop eingelegen, lach. Anschliessend sind wir noch bei den Paintet Rocks vorbei gefahren und haben festgelegt, welche Tour wir morgen fahren wollen. Da freue ich mich jetzt schon drauf, wie ein kleines Kind. Im Hotel gab es noch lecker Tajine mit Orange und Mandeln … hmmmmm.

Ziegenzug ...

Ziegenzug ...

Frühling ... oder?

Frühling ... oder?

Bienenkörbe ...

Bienenkörbe ...

Teestop ... auf den Tee haben wir bestimmt 20 Minuten gewartet ...

Teestop ... auf den Tee haben wir bestimmt 20 Minuten gewartet ...

die Lage der Kasbah ist schon spektakulär ... oder?

die Lage der Kasbah ist schon spektakulär ... oder?

Abendstimmun im Amelntal ...

Abendstimmun im Amelntal ...

Du bist hier : Startseite Afrika Marokko Marokko-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es geht wieder los. Nach einer langen Reisepause soll es dieses Jahr wieder losgehen, mit Urlaub. Und um sachte wieder den Einstieg zu finden, wird es wieder Marokko.
Details:
Aufbruch: 20.01.2017
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 05.02.2017
Reiseziele: Marokko
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.