West-Sahara-Reisebericht :Die Sahauris der West-Sahara

Besuch bei Freunden in Laayoune / El Aouin in der ehemaligen Kolonie Spanisch-Sahara, jetzt von Marokko besetzt.

Ankunft in Agadir

Bei meiner Fahrt von Berlin nach Banjul hatte ich 2013 ein Pärchen in Laayoune kennengelernt. Laayoune ist die Hauptstadt des von Marokko besetzten Gebietes der ehemaligen Kolonie Spanisch-Sahara und die beiden gehören zum Volk der Sahauris, die sich gegen die Besatzung zu wehren versuchen. Bisher mit wenig Erfolg.

Sie hatten mich letztes Jahr zu ihrer Hochzeit eingeladen, die aber wegen irgendwelcher fehlenden Papiere verschoben wurde. Nun besuche ich sie ohne Hochzeit.

Über Fluege.de fand ich einen günstigen Flug von Tegel nach Agadir für 226 Euro. Einen Tag nach der Buchung stornierte Fluege.de die Reise mit der Begründung "Ihr Flug konnte nicht bestätigt werden". Ich rief bei der Servicehotline an und buchte den Flug noch einmal telefonisch. Das klappte dann zu meinem Erstaunen. Dazu packte ich eine Mietwagenbuchung über billiger-Mietwagen.de und für die erste Nacht ein Hotel über HRS.de. Wahrscheinlich bin ich daran Schuld, dass wieder ein kleines, herkömmliches Reisebüro schließen muß.

Wegen der Anschläge in Brüssel bin ich gut zwei Stunden vor Abflug in Tegel. Der Mitarbeiter an der Gepäckkontrolle beweist Menschenkenntnis und bittet mich in einen Nebenraum zum Sprengstoff-Wischtest. Die Maschine - eine kleine Embraer 190 - ist nicht ausgebucht und ich habe 2 Sitze für mich. Pünktlich um 21 Uhr geht die Sonne unter, 21.35 Landung in Casablanca und um 22.50 weiter nach Agadir. Dort tausche ich Euro in Dirham und nehme ein Taxi ins Hotel.

Les Omayades ist ein 4-Sterne-Hotel, ich leiste mir ein Superior-Einzelzimmer für 31 Euro. Meerblick von der Terrasse, schönes Zimmer, alles da, was man braucht. Um 8 Uhr morgens bin ich der einzige Gast im Frühstückssaal. Großes Buffet, ein halbes Dutzend Kellner warten darauf, dass ich irgendeine Bewegung oder Miene mache, die darauf schließen lassen könnte, dass ich etwas haben möchte. Nun, ich möchte ein Spiegelei, etwas von den köstlichen schwarzen Oliven, Wurschtbrot und Kakao.

Das Taxi, das mich zur Autovermietung bringt, ist ein Mercedes 240 D Baujahr 1976. Knappe 5 Millionen Kilometer auf dem Tacho. Der Wagen, den ich nun bekomme, ist zum Glück genau das Gegenteil: Ein Dacia Duster mit gerade mal 4500 km und erst 2 Monate alt.

Die erste Fahrt führt zum Supermarkt Marjan. Gehört dem König, war ehemals Metro und mit entsprechend großem Angebot. Ich kaufe 40 Liter Wasser und 10 Liter Softdrinks, Äpfel und Bananen als Wegzehrung. Leider hat der Telekom-Shop im Supermarkt geschlossen, ich bräuchte eine SIM-Karte für meinen mobilen WiFi-Hotspot.

Frühstück im Hotel Les Omayades, Agadir

Frühstück im Hotel Les Omayades, Agadir

Hotelzimmer im Les Omayades

Hotelzimmer im Les Omayades

© Frank Dittrich, 2016
Du bist hier : Startseite Afrika West-Sahara West-Sahara-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 03.04.2016
Dauer: 13 Tage
Heimkehr: 15.04.2016
Reiseziele: West-Sahara
Der Autor
 
Frank Dittrich berichtet seit 27 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors