Uganda-Reisebericht :Uganda - Tanzania 2007

In 4 Wochen alleine von Kampala bis Dar-Es-Salaam mit allen möglichen Verkehrsmitteln. (Bus, Eisenbahn, Fähre, Dau...)

Kampala - Bukoba (Bus)

Vorgeschichte

Ich war für 2 Monate in Kampala und in der Demokratischen Republik Kongo für ein Praktikum. Nach dieser interessanten Zeit ist nun mein Plan, von Kampala bis nach Dar-Es-Salaam zu reisen, von wo aus ich dann zurück in die Schweiz fliegen werde.
Kurz über mich: ich war zum Zeitpunkt der Reise 19 Jahre alt, und bin nun Student an der ETH Zürich. Dies war meine erste Reise, bei der ich auf eigene Faust reiste.

Info: Als letztes Kapitel habe ich eine Landkarte eingefügt, wo die ganze Reiseroute eingezeichnet ist.

Kampala

Busbahnhof von Kampala

Busbahnhof von Kampala

mitten im Busbahnhof

mitten im Busbahnhof

Nachdem ich mit dem Boda-Boda (Motorrad-Taxi) zum Busbahnhof gebracht wurde, finde ich dort etwas abseits von den anderen Bussen nach einiger Zeit einen Bus, der nach Bukoba (Tanzania) fahren soll.

Bus nach Bukoba

Bus nach Bukoba

Der Bus ist recht klein und total überladen mit Koffern, Kisten, Säcken, Hühnern usw. Es scheint so, als ob jeder Reisende noch für irgendeinen Bekannten eine Lieferung mitnimmt, da es so billiger kommt, wie wenn die Ware kostenpflichtig transportiert wird..

Strassenverkehr in Kampala

Strassenverkehr in Kampala

Sobald wir aus den Staus in Kampala raus sind, geht es zügiger (Fast zu zügig, der Busfahrer scheint es eilig zu haben, ausserdem ist die Busgesellschaft auch eher bekannt als Kamikaze-Busgesellschaft..). Ca. 3 h später gibt es in Masaka einen kurzen Halt, aussteigen kann man aber nicht, Getränke und Esswaren werden durchs Fenster verkauft (wie eigentlich überall in Uganda und Tanzania). 1,5 h später sind wir in Mutukula, beim Grenzübergang Uganda-Tanzania. Die Grenzformalitäten gehen recht zügig (Im Gegensatz zu Uganda-Kongo, dort habe ich andere Erfahrungen gemacht...).
Auf der tansanischen Seite müssen wir dann mehr als 2h auf alle Reisenden warten, keine Ahnung warum...

Mutukula, tansanische Seite

Mutukula, tansanische Seite

Um ca. 17 Uhr geht es dann weiter, eineinhalb Stunden später kommen wir in Bukoba an.

Bukoba

Mein Bus-Sitznachbar muss zufällig auch in Bukoba noch ein Hotel suchen und zeigt mir ein preiswertes Guesthouse, in dem er dann auch gerade bleibt.
Zu den Preisen: Das Abendessen, ein Tee und die Übernachtung kosteten ca. 5200 Tansanische Schilling.

Am nächsten Tag gehe ich Geld wechseln, eine SIM-Karte und "Airtime" kaufen, den Markt anschauen und gehe danach an den Hafen um mich über die Fähre nach Mwanza zu informieren.

Kolonialgebäude in Bukoba

Kolonialgebäude in Bukoba

Markt in Bukoba

Markt in Bukoba

Hafen von Bukoba

Hafen von Bukoba

Am Hafen kaufe ich mir dann ein Ticket für einen Sitzplatz zweiter Klasse auf der Fähre nach Mwanza für 17'000 Shilling. Dann gehe ich zurück ins Stadtzentrum, esse etwas und mache mich gegen Abend dann auf den Weg zur Fähre

Stadtzentrum von Bukoba

Stadtzentrum von Bukoba

© Mirco K., 2009
Du bist hier : Startseite Afrika Uganda Uganda-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 21.08.2007
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 16.09.2007
Reiseziele: Uganda
Tansania
Der Autor
 
Mirco K. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors