Malawi-Reisebericht :Afrika - Abenteur Süden

Malawi

Am nächsten Morgen war wieder mals Tagwache um 5.00 Uhr morgens angesagt. Wir zerlegten unsere Zelte und packten alle unsere Sachen in den Truck.
Nach dem Frühstück ging die Fahrt Richtung Malawi.
Das Visum für Malawi haben wir bereits im voraus eingeholt. Der Grenzübertritt verlief ohne grössere Wartezeiten.

Malawi hat eine sehr starke Bevölkerungsdichte, überall findet man Menschen. Viele radeln mit dem Velo oder marschieren zu Fuss der Strasse entlang.

Vollgas in die Pedale

Vollgas in die Pedale

In Malawi ist auf den Strassen echt was los.

In Malawi ist auf den Strassen echt was los.

sogar hier kennt man den Schuhladen Bata

sogar hier kennt man den Schuhladen Bata

Ein Auto voller junger Männer

Ein Auto voller junger Männer

Bettgeschäft in Malawi

Bettgeschäft in Malawi

Markt

Markt

Kuh - Gespann

Kuh - Gespann

Am frühen Abend erreichen wir unser Etappenziel am Livingstonia Beach. Hier schlagen wir unsere Zelte auf und verbringen zwei Nächte direkt am Malawisee.

Unser Camp direkt am Malawi - See

Unser Camp direkt am Malawi - See

Diese Kräh - Vögel waren überall.

Diese Kräh - Vögel waren überall.

So, das Nachtessen wird bald zubereitet.

So, das Nachtessen wird bald zubereitet.

Der nächste Tag stand zu unserer freien Verfügung. Wir legten einen Ruhetag ein und verbrachten den Tag am Pool des angrenzenden Hotels. Für einen kleinen Unkostenbeitrag durften wir hier baden und erhielten dazu noch ein Badetuch zur Benützung...

Im Malawisee gingen wir nicht baden. Unser Reisearzt hat uns davon abgeraten, da an einigen Stellen im See Würmer sind welche sich unter die Menschenhaut einfressen können.

Das Pool war auch ganz toll und die Aussicht herrlich

Herrlich so ein Pool zum plantschen.

Herrlich so ein Pool zum plantschen.

Die Aussicht vom Pool aus über den Malawisee.

Die Aussicht vom Pool aus über den Malawisee.

Gegen Abend marschierten wir noch ein wenig dem Strand entlang. Anschliessend folgte der Sonnenuntergang.

spezielle Felsformationen

spezielle Felsformationen

Felsen bestaunen macht durstig

Felsen bestaunen macht durstig

Monia auf dem Felsen

Monia auf dem Felsen

Die Sonne geht auch heute unter...

Die Sonne geht auch heute unter...

sehr gut riechende Blume

sehr gut riechende Blume

Vor unserer Abreise am nächsten Morgen...

...ein riesen Affe,

...ein riesen Affe,

der wohl aus Klo muss (Dieses Haus ist die Toilettenanlage)

der wohl aus Klo muss (Dieses Haus ist die Toilettenanlage)

© Daniel Läderach, 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Malawi Malawi-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja wir werden erneut in den Süden verreisen... In unseren Reiseunterlagen steht folgendes geschrieben: Die Länder des südlichen Afrikas bieten eine unglaubliche Vielfalt an Völkern, Landschaften, Wildparks und vor allem auch Abenteuern. Die Kanufahrt auf dem Zambezi, das glasklare Wasser des Malawisees und die weissen Strände Mozambiques werden unvergesslich bleiben!
Details:
Aufbruch: 14.10.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 10.11.2011
Reiseziele: Südafrika
Botsuana
Simbabwe
Sambia
Malawi
Mosambik
Der Autor
 
Daniel Läderach berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors