Südafrika-Reisebericht :Claire und Maxim auf Reisen

Suedafrika: Reise um Lesotho herum

Nach mehrmaligem Hinweis von Einheimischen vermeiden wir unsere Fahrt weiter entlang der Kueste fortzufuehren. East London ist zur Zeit ein von Unruhen gepraegtes Staedtchen und auch die Gegend zwischen Lesotho und der Kueste sollen wir vermeiden.
Um Lesotho herum planen wir unsere Route und so kommen wir erst in Durban wieder an die Kueste.
Vom Addo Elefanten Park aus steuern wir erst Aliwal North, dann Golden Gate und Albert Falls an.

17. Tag : Montag, den 22. August 2005

Fahrt nach Aliwal North
Es ist sehr weit nach Aliwal North. Wir fahren eigentlich den ganzen Tag nur an Wuesteaehnlicher Gegend vorbei. Hinzu kommt noch das schlechte Wetter.

Tafelberge gibt's nicht nur in Cape Town

Tafelberge gibt's nicht nur in Cape Town

Die Gegend, auch kleines Karoo (Wueste) genannt, zeigt ein oedes, sehr weitleaufiges Land umgeben von Tafelbergen.
Wir sehen viele Kuehe, Pferde und Schafe, die sich selbtueberlassen zu sein scheinen.
Aliwal North ist bekannt fuer seine "Hot Spring", warme Quellen, die heilende Wirkung haben sollen...
Im "Homely Guest House" werden wir mit einem hausgemachten, noch warmen "Melkkok" (Milchkuchen, Muerbeteig mit Puddingfuellung, obenauf Zimt und Zucker) und Roibusch-Tee empfangen. Sehr lecker! Extra fuer uns "Overseas" gebacken.
Wir fahren noch zu den heissen Quellen, aber wir finden ein sehr heruntergekommene Heilbadeanstalt vor. Ist wirklich nicht, dass was man eigentlich von dieser Beruehmtheit erwartet haette. Kurz tauchen wir ins schwefelige Wasser, bleiben aber nicht lange.

18. Tag: Dienstag, den 23. August 2005

Wieder sind wir lange unterwegs. Unser Ziel ist das "Golden Gate". Wir schauen uns auf der Strecken nichts mehr an, denn wir wollen puenktlich zum Sonnenuntergang ankommen...

Im Backpackers in Clarens, nur 14km vom G.G. entfernt, finden wir eine gute Unterkunft fuer 100 Rand p.P.

Im G.G. erwandern wir uns einen guten Ausgangspunkt um den Sonnenuntergang zu beobachten. Wir stehen auf dem G.G. und schauen um uns herum.

Die goldene Umgebung ist atemberaubend...

Die goldene Umgebung ist atemberaubend...

19. Tag: Mittwoch, den 24. August 2005

Heute stehen wir fuer den Sonnenaufgang im G.G. um 5:00 auf, denn nicht nur Sunset, sonder auch Sunrise im G.G. soll super sein. Aber es ist ganz schoen kalt -4 Grad!
Es ist noch sehr dunkel als wir ins G.G. fahren, aber wir geniessen es zu beobachten wie es immer heller wird.

Erste Sonnenstrahlen am Horizont...

Erste Sonnenstrahlen am Horizont...

... die die Berge gelb-golden anleuchten.

... die die Berge gelb-golden anleuchten.

Wir fahren zwei Loops in denen wir tolle Ausblicke in die Landschaft geniessen und auch einige Tiere beobachten koennen: Zebras, Wildbeast und kleine Boecke...

Zebra(-steifen) auf der Strasse.

Zebra(-steifen) auf der Strasse.

Wir melden uns fuer einn gefuehrten Reiterausflug durch die Umgebung des G.G. an.
Zusammen mit einer Familie aus Johannesburg, reiten wir im Schritt, manchmal auch im Trab ueber Felder und auch Baeche.

Maxim sitzt zum ersten Mal auf einem Pferderuecken

Maxim sitzt zum ersten Mal auf einem Pferderuecken

Im Galopp reiten wir einen Huegel hoch, entlang dessen Grad wir dann entlang und hinab schreiten.

Die Pferde sind sehr gelaendegaengig und wir ueberqueren einen kleinen Fluss.

Sehr zufrieden nach unserem kleinen Ausritt und froh ueber das gute Wetter machen wir uns auf zum Albert Falls Game Reserve.

Ein Zuckerrohrfeld

Ein Zuckerrohrfeld

Hier ist die Gegend zum Glueck nicht mehr so oede und nach stundenlander Fahrt auf der Autobahn, erwarten uns gemuetliche Rondavels mit einem super Blick ueber den Albert Falls Damm.

Essen mit Blick auf den Staudamm

Essen mit Blick auf den Staudamm

Traumhafter Sonnenuntergang

Traumhafter Sonnenuntergang

© Claire M., 2005
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Südafrika-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein halbes Jahr vorwiegend auf der Südhalbkugel unterwegs: - Südafrika - China - Hong Kong - Vietnam - Neuseeland - Australien - Brasilien - Peru - Chile
Details:
Aufbruch: 05.08.2005
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 15.03.2006
Reiseziele: Südafrika
China
Hongkong
Vietnam
Halong Bucht
Neuseeland
Australien
Brasilien
Peru
Chile
Der Autor
 
Claire M. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Claire sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors