Südafrika-Reisebericht :Claire und Maxim auf Reisen

Suedafrika: Auf nach Swellendam

7. Tag: Freitag, den 12. August 2005

Wir sind heute fruehdran. Nach dem continentalen Fruehstueck, ohne Eier und Speck, packen wir unsere Sachen und holen uns noch ein paar Tipps zum Wale entdecken von Helen. Sie raet uns nach Gansbaai zu fahren, wo wir wie versprochen auch endlich welche zu sehen bekommen. Wir trauen unseren Augen nicht, wir sehen Wale, die sich als dunkle, schwarze Linien an der Wasseroberflaeche zeigen.

Hier eines von den guten Bildern, denn diese Tieren tauchen viel zu schnell wieder ab...

Hier eines von den guten Bildern, denn diese Tieren tauchen viel zu schnell wieder ab...

Wir machen uns nach mindestens einer Stunde Wale-watching, auf nach Swellendam, wo uns Nonnie aus Somerset West in das B&B ihres Sohnes und ihrer Schwiegertochter eingebucht hat.

Auch unter bewoelktem Himmel ist die Landschaft sehr schoen.

Auch unter bewoelktem Himmel ist die Landschaft sehr schoen.

Wir kommen auf eine "Secondary Road". Darunter ist einer Schotterpiste, die je nach Erdboden, mal rot, orange, braun oder grau ist , und es rumpelt ganz schoen...

Es geht hoch und runter auf der Schotterpiste...

Es geht hoch und runter auf der Schotterpiste...

Das ist aber richtig Afrika, wie wir es uns vorgestellt haben. Wieder ist die trotz Winter sehr gruene Natur beeindruckend.
Doch nach mehreren Kilometern "Offroad", sind wir auch froh geteerte Strasse wieder zu befahren.
Es ist schon recht dunkel als wir in Swellendam ankommen und wir wissen garnicht wie wir zur Unterkunft kommen. Doch wie durch ein Wunder finden wir die richtige Strasse und erreichen "Rosje van der Kaap".

Das Zimmer ist wunderschoen eingerichtet.

Das Zimmer ist wunderschoen eingerichtet.

Wie von Nonnie empfohlen, haben wir uns in dem dazu gehoerigen Restaurant von Nonnie's Sohn , ein Pizzabrot und das afrikanische Gericht "Bobotie" bestellt. Bobotie ist mit Eiercreme ueberbackenes Fleisch oder Hackfleisch mit viel Gemuese und suessem Apfelmus. Dazu gehoeren noch vier Schalen mit Kokosraspel, Chutney, Bananenscheiben und Pickelt. Es schmeckt uns sehr lecker und geniessen das Essen bei reinem Candellight und Kaminfeuer.

© Claire M., 2005
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Südafrika-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein halbes Jahr vorwiegend auf der Südhalbkugel unterwegs: - Südafrika - China - Hong Kong - Vietnam - Neuseeland - Australien - Brasilien - Peru - Chile
Details:
Aufbruch: 05.08.2005
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 15.03.2006
Reiseziele: Südafrika
China
Hongkong
Vietnam
Halong Bucht
Neuseeland
Australien
Brasilien
Peru
Chile
Der Autor
 
Claire M. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Claire sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors