Südafrika-Reisebericht :Afrika/Australien/Asien Trip Nr. 3

Südafrika- Hermanus

Landschaft um Hermanus

Landschaft um Hermanus

Südafrika Hermanus

Oh Mann - 10,5 Stunden Nachtflug lagen hinter uns. Wir hatten Glück und viel Platz - trotzdem eine anstrengende Nacht. Nach 4 Stunden Aufenthalt am Flughafen Johannesburg ( 9 Grad ....morgens um 09.00 uhr ), ging es dann für uns gleich weiter mit einem erneuten Flug nach Kapstadt.

In Kapstadt angekommen, haben wir gleich unser Auto in Empfang genommen und sind nochmal ca 1,5 Stunden nach Hermanus gedüst.

Wir haben Unterkunft bei einem deutschen schwulen Pärchen gefunden, die ein Guesthouse führen.

Nach Hermanus sind wir gekommen, um Wale sehen zu können. Es ist gerade Walsaison. Das ist uns tagsdrauf auch gelungen. Nach einem superleckeren (lekka) Frühstück sind wir die Promenade rauf und runter spaziert. Man kann hier tatsächlich Wale von der Promenade aus sehen.

Damit man auch keinen Wal verpasst, gibt es hier einen Walschreier/ Trompeter - man kann ihn nicht überhören

Nachchdem wir genügend spazieren waren, haben wir uns noch einige Spots um Hermanus angeschaut.

Haben einen kurzen Walk im Fernkloof NP gemacht - allein hier kan man schon 2 Tage wandern gehen. Leider hatten wir nicht allzu viel Zeit.

Wir hatten ja für den Nachmittag eine richtige "Wale Whatching Tour" gebucht. Wir wollten in die Augen der Wale glotzen. Voller Vorfreude und Erwartungen vom Vormittag - da konnten wir sie ja schon live erleben, sind wir zum Hafen aufgebrochen.

Leider wurde dir Tour abgesagt Zu starker WInd. NEEEEEEEEEIIIIIN. Nur deswegen sind wir hierher gekommen. Mist.

Nagut, was solls . Wir lassen uns die Laune nicht verderben und fahren auf die Weinroute. Südafrika ist bekannt für seine tollen und supergünstigen Weine. War "lekker" .

Abschließend können wir sagen, dass sich trotz der ausgefallenen Bootstour, der Ausflug hierher wieder einmal gelohnt hat. Man kann hier soviele Dinge tun. Spazieren gehen, Wale vom Strand aus gucken, wandern und Weingüter besuchen. Es ist superschön hier - und wir waren sicherlich nicht das letzte Mal hier.

Dafür, dass es Winter ist, war das Wetter super. 24 Grad tagsüber und Sonne. ( Ich möchte auch so einen Winter haben ) Die Touristen erkennt man sofort : bekleidet mit kurzen Hosen und Shirts, während die Einheimischen Wollmützen, Pullover, Jacken und Ohrenschützer tragen .

Morgen gehts nach Kapstadt. Eine tolle Stadt wie wir aus Erfahrungen wissen - Wir sind gespannt.

Damit man keinen Wal verpasst - gibt es den Walschreier. Er gibt mit einer lauten Trompete Signale, wenn ein Wal gesichtet wird

Damit man keinen Wal verpasst - gibt es den Walschreier. Er gibt mit einer lauten Trompete Signale, wenn ein Wal gesichtet wird

Wale von der Promenade aus

Wale von der Promenade aus

Spaziergang an der Promenade

Spaziergang an der Promenade

Hermanus

Hermanus

hmmmmm...lekka Weintasting. Haben wieder mal festgestellt, die teuersten Weine sind nicht die Besten

hmmmmm...lekka Weintasting. Haben wieder mal festgestellt, die teuersten Weine sind nicht die Besten

Auch die Strände haben eine Menge zu bieten. Nur das Wasser ist zu kaaaaalt

Auch die Strände haben eine Menge zu bieten. Nur das Wasser ist zu kaaaaalt

© Manu R., 2015
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Südafrika-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es geht mal wieder los!!!!Nachdem wir eine Weile zu Hause waren, hat das Fernweh uns wieder gepackt, haben eine Auszeit bei unserem Arbeitgeber beantragt und haben unsere Route geplant.
Details:
Aufbruch: 27.08.2014
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 27.01.2015
Reiseziele: Deutschland
Großbritannien
Südafrika
Namibia
Botsuana
Simbabwe
Mauritius
Australien
Neuseeland
Taiwan
Vietnam
Thailand
Myanmar
Singapur
Indonesien
Indien
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Manu R. berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Manu über sich:
Und das sind WIR. Beide haben wir unsere Reiseleidenschaft entdeckt und entwickelt. Unser Hobby ist das REISEN und die Welt zu entdecken.