Swasiland-Reisebericht :Zu Gast in Südafrika

Krueger Nationalpark - Swasiland

Heute heißt es erst mal wieder Koffer packen, denn wir verlassen den Krüger Nationalpark leider schon wieder. Auf dem Weg zum Ausgang des Parks entdecken wir aber noch einige Tiere: einen Hornraben, Elefanten, Büffel, einen Löwen, einen Klippspringer, eine Giraffe, ein Krokodil und einige Vögel.

Das ist ein Hornrabe; ganz schön groß!

Das ist ein Hornrabe; ganz schön groß!

Ein Impala mit Kitz

Ein Impala mit Kitz

Hier kann man den Löwen mal ein bischen besser sehen.

Hier kann man den Löwen mal ein bischen besser sehen.

Die wollte verstecken spielen

Die wollte verstecken spielen

Und zum Schluss noch mal Impalas

Und zum Schluss noch mal Impalas

Dann verlassen wir den Krüger Nationalpark und fahren vorbei an Bananen- und Litschiplantagen nach Malelave. Wir legen noch einen kurzen Stop ein, bevor wir zur Grenze nach Swasiland weiter fahren. Dort angekommen müssen wir erst aus Südafrika ausreisen und bekommen einen Stempel in den Pass. Dann gehen wir einige Meter durchs Niemandsland bevor wir in Swasiland einreisen, was auch wieder mit einem Stempel quittiert wird. Im Swasiland angekommen fotografiere ich erst mal die farbenfrohe Flagge, bevor wir wieder in den Bus steigen und mehr von Swasiland erkunden.

Das ist die Swasi Flagge

Das ist die Swasi Flagge

Wir fahren durch eine tolle Landschaft und halten schließlich bei einem der zahlreichen Straßenstände, an denen tolle Steinskulpturen hergestellt und verkauft werden.

Landschaft in Swasiland

Landschaft in Swasiland

Eine der unzähligen Steinskulpturen

Eine der unzähligen Steinskulpturen

Kaum zu glauben was für Meisterwerke man mit so einfachen Werkzeugen herstellen kann... Mein Gepäck wird wieder um einige Souveniers erweitert, aber die tollen großen Figuren sind leider alle viel zu schwer. Um einige Kilos an Steinen schwerer setzen wir unseren Weg fort. Als nächstes steuern wir die Ngwenya Glasmanufaktur an, wo wir bei der Herstellung von Gläsern und Glasfiguren zusehen können. Da mein Gepäck sowieso täglich wächst und ich Angst habe das mir die Gläser in meiner Tasche zerbrechen bevor ich zu Hause ankomme, gebe ich diesmal dem allgemeinen Kaufrausch nicht nach sondern sehe mich lieber was in der Umgebung um. Dort gibt es einen Süßschnabel-Laden in dem Pralinen hergestellt werden und eine Schreinerei wo man bei der Herstellung von Schaukelfperden zugucken kann. In einem Baum entdecke ich einige Nester von Weber Vögeln und wenn man genauer hinsieht kann man beobachten wie die Vögel eifrig dabei sind diese auszubauen.

Ein Weber bei der Arbeit

Ein Weber bei der Arbeit

Dann heißt es leider schon wieder weiter fahren zu unserem heutigen Tagesziel Mbabane. Dort finden wir uns noch in einer Sportsbar ein, wo wir noch einenn kleinen Snack bekommen und sogar mal Bier vom Zapf.

© Angela R., 2007
Du bist hier : Startseite Afrika Swasiland Swasiland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das Reisefieber hat mich wieder gepackt und ein neuer Kontinent wartet darauf entdeckt zu werden. Diesmal wird es mich nach Südafrika führen wo ich Land und Leute zwischen Johannesburg und Kapstadt erkunden werde. Du willst mehr über meine Reise erfahren?!? Dann FOLLOW ME......
Details:
Aufbruch: 21.11.2007
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 05.12.2007
Reiseziele: Südafrika
Swasiland
Der Autor
 
Angela R. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors