Ghana-Reisebericht :6 Monate in Ghana

Vor der Abreise: Weg, aber wie?

Auf Ghana bin ich auch nicht von Anfang an gekommen. Zuerst habe ich mich einmal über die verschiedenen Möglichkeiten informiert.

Seriöse Organisationen zu finden war anfangs gar nicht so einfach, aber hier einmal eine Liste der wichtigsten, die ich gefunden habe. Die Anmerkungen sind meine persönlichen Eindrücke/Erfahrungen.

OneWorldWorking - Deutsche Organisation. Es wird (fast) alles von OWOWO organisiert (incl. Versicherung, Visum, ständiger Betreuung vor Ort,...) dafür aber schweineteuer. Und die Erfahrungsberichte auf der Homepage klingen auch eher nach Zielgruppe "Kinder reicher Eltern". (Ich will da nicht verallgemeinern, aber das ist halt mein Eindruck.) Außerdem gibt es kein Vorbereitungsseminar.

AFS - Österreichische Organisation. Bietet Programme in vielen verschiedenen Ländern zu Fix-Terminen an. Guter Ruf, kam aber für mich aus zeitlichen Gründen nicht in Frage. E-Mail-Anfragen wurden kompetent beantwortet.

Intersol - Österreichische Organisation. Hat guten Ruf, war aber so gut wie nicht per E-Mail zu erreichen (was ich mir - zB bei Problemen im Ausland - eher unvorteilhaft vorstelle). Intersol bietet auch Auslandszivildienst an. Am besten anrufen.

Ansonsten gibt es noch eine Reihe kirchlicher oder kirchennaher Organisationen, aber aus persönlichen Gründen wollte ich nicht in einem kirchlichen Projekt arbeiten.

Selber habe ich mich für Grenzenlos entschieden. Diese österreichische NPO (Non-Profit-Organisation) bietet viele verschiedene Programme für unterschiedliche Zielgruppen an. Kurz- oder Langzeitaufenthalte, Studienprojekte, Workcamps, Sprachreisen, Experience- und Volunteering-Programme.

Die Beratung per E-Mail war äußerst kompetent und auch "heikle" Fragen - nach Kosten, möglichen Problemen,... - wurden ohne Umschweife geklärt. Und auch telefonisch verliefen die Gespräche sehr offen und persönlich, was ich sehr sympathisch fand.

Beim Vorbereitungsseminar wird man im Allgemeinen sehr gut vorbereitet und aufgeklärt, was auf einen zukommt. Außerdem wird man in Entwicklungspolitik, Rassismus, Kulturelle Integration (Kulturschock), Tropenmedizin, Ernährugnstipps und andere wichtige Themen eingeführt. Hier wird auch nicht mehr als nötig theoretisiert, sondern konkret auf die einzelnen Leute/Fragen eingegangen.

© Valentin R., 2005
Du bist hier : Startseite Afrika Ghana Ghana-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sechs Monate Volunteering in Ghana. Kultur kennen lernen, reisen und arbeiten.
Details:
Aufbruch: 04.10.2005
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 08.04.2006
Reiseziele: Ghana
Der Autor
 
Valentin R. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Valentin sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Valentin über sich:
Wer ich bin, und was ich mache entnehmt ihr am besten meinem Reisebericht.

Für Fragen, Anregungen, Kritik und Co stehe ich gerne per Mail zur Verfügung. Ich freue mich aber auch sonst über E-Mails.