Kap Verde-Reisebericht :and the winner is... Capo verde!

Wir haben uns dazu entschieden im Januar auf die kapverdischen Inseln zu fliegen. In den 15 Jahren, wo wir aktiv am Reiseleben teilnehmen haben wir nieee -wirkich nieeee- sooooo lange überlegt und rum gehampelt, wie in diesem Jahr!
Bis vor 3 Wochen wussten wir noch nicht mal, wo diese komischen Inseln liegen, die mal kaperdische Inseln, mal Capo Verde oder auch Cape Verde genannt werden!

Das war das Grobe!!!!

wo ist denn das schon wieder???

Noch 2 Monate. ....

Noch 2 Monate. ....

Gepflegtes Halbwissen über Capo Verde

Woooooooooooooooooo hin?????
Naaaa, geht es Euch auch so?
Wer wusste auf Anhieb, wo diese Inseln sind die mal Capo Verde oder Cape Verde oder kapverdische Inslen heissen???
Wir hatten keinen Plan, aber Frau Google und Herr Yahoo haben uns geholfen.

Also, hier eine kleine Info aus fundiertem Halbwissen:
-afrikanischer Inselstaat, bestehend aus den Kapverdischen Inseln mit neun bewohnten Inseln im Zentralatlantik
-570 Kilometer vor der Westküste Afrikas
- Inselsprache portugiesisch und creol

Sooo, das ist schon mal etwas, wenn es immer noch nicht rattert oder klingelt: In der Nähe von den kanarischen Inseln. Ahhhhhhhhhhhhhh, jetzt!

Wir müssen zugeben, dass wir anfangs eine "on/off Beziehung" mit den Inseln hatten.
Ein Bekannter schmiss den Namen mal so in den Raum, Thorsten suchte ein bisschen im WWW und befand die Idee als: Jooo, könnte man machen!

Ich brauchte etwas länger um so begeistert wie Thorsten zu sein.
Vielleicht doch wieder lieber Südamerika oder nach "mein" Costa Rica?!
Oder eine Kreuzfahrt oder mit dem Auto durch die USA? Canada wäre doch auch toll, neeeee Roadtrip durch Mexiko wäre cool.
Geht es im moment nicht allen Fernwehgeplagten so, dass man etwas verunsichert ist, wegen der politsichen (etwas!) angespannten Lage all over the world?
Wir haben uns schwer getan, aber die Entscheidung steht!
Am 10. Januar fliegen wir nach Porto, erkunden einpaar Tage per Mietwagen Portugal, quasi als Einstimmung auf 6 Wochen portugiesische Sprache, Essen und Menschen!!!
Am 16. gehts dann per uns unbekannter Fluggesellschaft nach Praia.
Das ist die grösste der "unteren Inseln" . Geplant sind ca. 14 Tage Inselhopping der Inseln "unter dem Wind", dann ein Inlandsflug auf die Inseln "über dem Wind". Bis wir am 17.2. von der Insel Sal nach Lissabon fliegen. Werden dort noch ein paar Tage bleiben und von dort aus nach Deutschland fliegen. Urlaub vom Urlaub machen....Anfang März gehts wieder heim!!!

Soweit, so gebucht! Langsam kommt Licht ins Dunkel!
Jetzt bin ich dran über die verschiedenen Inseln, die Menschen, das Essen und so weiter zu lesen und zu forschen....einen Inlandsflug müssen wir noch buchen, den von der einen Insel zu der anderen Insel.
Eins steht fest, es wird ein anderer Urlaub, als wir es gewohnt sind! Es fängt bei der Sprache an.....portugiesisch!!!!
Alle Reisen in den letzten Jahren waren immer in spanisch oder englisch sprechende Länder....portugiesisch? OMG!!!
Momentan versuchen wir Infos zu bekommen, wo wir ein Touri Visum her bekommen.
Viva Europa....bekommen wir dieses von der CV Botschaft in Madrid oder der CV Botschaft aus Berlin? Die auf der Homepage angegebene Email Adresse in Madrid stimmt nicht, die Botschaft in Berlin reagiert nicht.
Kein Problem....wir sind jung und haben Zeit!

In diesem Sinne.....Reist Ihr wieder mit uns?
( Ihr braucht auch sicherlich kein Visum!)

Du bist hier : Startseite Afrika Kap Verde Kap Verde-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 10.01.2017
Dauer: circa 9 Wochen
Heimkehr: März 2017
Reiseziele: Kap Verde
Der Autor
 
Katja Jäger und Thorsten Wald berichtet seit 22 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Katja Jäger und über sich:
Wir sind Katja ( 40) und Thorsten (43) und Resien gerne um die Welt.
Seit 13 Jahren ist kein Fleckchen auf dieser Welt vor uns sicher....Meistens zieht es uns nach Mittel und Südamerika. Aber auch die Nordamerikaner waren nicht sicher vor uns.
Immer wieder zieht es uns nach Costa Rica und Panama und auch die USA.
Meistens sind wir als backpacker unterwegs....back to the roots.
Unsere schönsten Reisen waren bisher
199 Tage und 32.000km auf unserer Africa Twin durch die USA
10 Wochen durch Argentinen, Paraguay, Uruguay, Costa Rica und Panama
5 Wochen Peru, Galapagos Inseln und Equador
Unsere Schiffsfahrt von Barcelona nach New Orleans und dann per Rucksack hoch nach New York
Aber alle anderen Reisen waren atmenberaubend und unvergesslich!