Niger-Reisebericht :Durch die Wüste - Sahara 2003

Djado und Djaba

Inmitten von Palmerien liegt die verlassene und halbzerfallene Festungsstadt Djado. Hoch ragen die imposanten Ruinen in den Himmel. Hier ist Moskitoland. Die Plagegeister finden in den sumpfigen Böden, gespeist aus unterirdischen Quellen, beste Lebensbedingungen. Nach der Besichtigung geht es weiter in die nächste Ruinenburg, dem alten Ksar von Djaba. Wir klettern begeistert in den Ruinen herum. Die Landschaft des Djado-Plateaus gleicht einer Traumkulisse. Überall erheben sich aus dem Sand steile Felsnadeln neben wuchtigen Felsklötzen und kolossalen Felstoren. Wir besichtigen in der Nähe gelegene Salinen, die ehemals der Salzgewinnung dienten und bestaunen die kunstvoll geformten Salzformen, aus denen sogar Hütten gebaut wurden. Hassan datiert die letzten Regenfälle ungefähr dreißig Jahre zurück. Da kann man Häuser auch aus Salz bauen! Dann bekommen wir von Hassan noch ein paar an einem großen Felsen angebrachte Malereien aus der Jungsteinzeit vorgeführt, bevor er uns endlich an einen unglaublich malerischen Lagerplatz bringt.

Das verfallene Djado

Das verfallene Djado

Und was war heute sonst noch alles? Den ganzen Tag steckten wir häufig und mussten viel schaufeln. Ach ja, und der Blaue war uns bei Djado davon gefahren, hatte unser Fehlen erst nach längerer Zeit bemerkt, um uns dann nach einer Stunde, die wir wartend im Sand verbrachten, wieder zu finden. Gleich darauf legte er mit versehentlich angezogener Handbremse ein größeres Wegstück zurück. Schwarz aufsteigende Rauchschwaden machten auf das Missgeschick aufmerksam. Kein Wunder, dass wir heute den Abend mit einem kräftigen Schluck Rotwein beenden.

Wir verlassen das Djado-Gebiet. Die Jungs des Militärpostens bekommen von Temo eine Behandlung gegen Rücken- und Kopfschmerzen und eine Flasche Jägermeister. Sie sind glücklich! Und wir bekommen ganz schnell unsere Pässe zurück. Die Frage nach Zeitschriften, so mit gewissen Fotos, müssen wir leider verneinen. Sie sind dann aber auch mit der neuen Ausgabe des "Stern" und den darin abgebildeten Reklamemädels zufrieden.

Unser Doc verteilt Medikamente

Unser Doc verteilt Medikamente

© Angelika Gutsche, 2004
Du bist hier : Startseite Afrika Niger Niger-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reisebericht Sahara: Tunesien - Algerien - Niger - Algerien - Tunesien
Details:
Aufbruch: 12.01.2003
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 05.03.2003
Reiseziele: Tunesien
Algerien
Niger
Der Autor
 
Angelika Gutsche berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors