Kongo-Reisebericht :Von GOETZEN bis LIEMBA

Zirkus Liemba

So auch jetzt in Msamba, der vierten Station seit unserer Abfahrt in Mpulungu. Kaum hat das Schiffshorn die Ankunft verkündet, setzt sich vom Ufer aus eine schlagkräftige Armada aus einheimischen Zubringern mit bunten Holzkähnen in Bewegung. Am Ruder ackern muskulöse Mannsbilder gegen Strömung und Wellengang, um Reisende aus dem Dorf und der nahen Umgebung zum Schiff zu bringen und damit ein bescheidenes Zubrot zum Lebensunterhalt verdienen. Ziel der Regatta ist ein günstiger Platz an der Schiffsluke, möglichst in erster Reihe, um nicht nur die zahlenden Passagiere effizient entladen, sondern zugleich auch viele neue Fahrgäste vom Schiff an Land transportieren zu können.

Entsprechend wehrhaft werden lukrative Positionen notfalls mit dem Paddel verteidigt, während ungeduldige Insassen unerschrocken von einer schwankenden Nussschale zur nächsten klettern. Einige Sportskanonen entern das Schiff über die Außenwand. Mit viel Geschrei, Gerangel und Gepäck, versteht sich. Mit Strohsäcken, Stoffbeuteln, Rollkoffern, Hühnern und Babys, die auf dem Rücken ihrer Mütter, hin und her beuteln und das muntere Treiben mit großen Kulleraugen bestaunen. Akrobatik auf höchstem Niveau. Zirkus Liemba.

© Sarah Paulus, 2013
Du bist hier : Startseite Afrika Kongo Kongo-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf Reisen mit einem Jahrhundertschiff tief im Herzen Afrikas.
Details:
Aufbruch: 08.12.2013
Dauer: 3 Tage
Heimkehr: 10.12.2013
Reiseziele: Sambia
Tansania
Kongo / Demokratische Republik Kongo
Burundi
Der Autor
 
Sarah Paulus berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt. Sarah über sich:
Liebe Reisende,

auf diesen Seiten findet Ihr eine Auswahl von Berichten zu meinen Reisen seit 2007. Weitere 'Geschichten von Anderswo' gibt es hier:

=> www.sarahpaulus33.wordpress.com

Fotos von Rolf G. Wackenberg könnt ihr hier finden:

=> www.wackenberg.com

Viel Spaß beim Lesen und Schauen.

Eure
Sarah Paulus