Indien-Reisebericht :Nordindien

Agra --- Delhi

Delhi

01.09.2011
Agra --- Delhi

Heute ging es dann wieder zurück nach Delhi. Wie gehabt 08:00 Uhr am Auto. Bisht hat es sich dann nicht nehmen lassen uns noch das rote Fort in Agra zu zeigen. Das Fort hat auch eine interessante Geschichte, aber leider keinen Audioguide in Deutsch (grins). Deshalb konnten wir auch nicht wesentlich tiefer in die Geschichte eindringen. Fakt ist, das Akhbars Enkel Shah Jaan, der Erbauer des Taj Mahal, von seinem Sohn dort eingesperrt wurde, weil der Sohn Angst hatte, sein Vater würde das ganze Geld des Staates für den Bau seines Mausoleums, welches eigentlich auf dem gegenüberliegenden Ufer des Flusses gebaut weden sollte, ausgeben würde. Schöner Satz .... Grins. Die 250 Rupie Eintritt lohnen sich durchaus. Sehr gepflegte Anlage. Benita hat noch ein bischen Streifenhörnchen veralbern gespielt. Zu sehen unter Foto`s.

Anschliesend also wieder rein ins Auto und die lockeren 230 km (ca.) in 5 Stunden abgerissen. Einchecken in unsren Hotel Le Roi, kurz duschen und wieder los. Wir wollten noch auf den Connaught Place fahren, ein riesen Shopping Paradies, sagte man uns. Sagen wir mal so: das braucht wirklich überhaupt kein Mensch. Eventuell noch die Leute, die den Schrank voll Designer Klamotten brauchen, wir brauchen das nicht. Also sind wir weiter gezogen. Gleich um die Ecke sollte es ein tolles Lokal geben. Da unser Mittagessen sehr übersichtlich war, wollten wir jetzt also was richtiges im Magen. Laut der teilweise doch recht groben Karten unseres Reiseführers, haben wir uns dann um knapp 6 Querstrassen verhauen. Was in Delhi durchaus 3 - 4 km sein kann und das bei diesen Temperaturen. Wir waren völlig durch als wir im Restaurant Parikrama ankamen. Das Restaurant ist praktisch eine Kugel, die auf einem Hochhaus sitzt, selbige dreht sich innerhalb 1 Stunde einmal um sich selbst. Da hatte man wirklich einen genialen Ausblick über einen Teil von Delhi, und das bei Nacht. Essen war soweit ok, hat uns, ausser preislich, aber auch nicht umgeworfen. Egal ... mitgenommen und fertig.
Morgen ist Sightseeing mit Bisht. Eigentlich haben wir da schon keinen Bock mehr drauf. Mal schauen wie es wird.

das rote Fort in Agra

das rote Fort in Agra

Blick vom roten Fort zum Taj Mahal

Blick vom roten Fort zum Taj Mahal

alles Marmor

alles Marmor

Benita mit Streifenhörnchen

Benita mit Streifenhörnchen

Mittagsrast mit unserm Bisht

Mittagsrast mit unserm Bisht

jepp ... auch das ist Delhi.

jepp ... auch das ist Delhi.

Du bist hier : Startseite Asien Indien Indien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es geht wieder los. Dieses mal für 2,5 Wochen nach Nordindien. Route ist soweit vorgeplant. In 10 Tagen geht es los
Details:
Aufbruch: 17.08.2011
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 05.09.2011
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.