Malediven-Reisebericht :Rezzo - mein Leben in SOA, Teil 1: Kuala Lumpur, Malaysia

Jahr 2006: Auf den Malediven

Dieses Jahr trete ich die Flucht nach vorne an...aehh...wie meinen?
Nun ja, ich habe immer wieder Probleme mit meinen Urlaubstagen und der HR, die mir immer wieder alten Urlaub streichen will, und um dieses Problem aus dem Weg zu gehen, werde ich dieses Jahr meinen gesamten Urlaub in 2006 antreten, da kann dann nichts mehr in 2007 passieren, so jedenfalls mein Plan!
Vor ein paar Wochen bin ich auf die Internetseite von Clubmed gekommen und deren Lagoon Bungalow in Kani auf dem Malediven hat es mir angetan. Leider komme ich zu spaet, ich kann nur noch ein normales Zimmer reservieren, aber die
Idee gefaellt mir so gut (dort Urlaub zu machen), dass ich eine Woche mit Magda hinfliege!

Magda kommt am Do Abend an, da am Fr noch unser Annual Dinner stattfindet, mich aber plagen seit Mi unglaubliche Rueckenschmerzen, so dass ich sie
1. nicht vom Flughafen abholen kann und
2. nicht zum Annual Dinner bringen kann

Am Fr kann ich kaum laufen, beim Arzt werde ich sogar mit nem Rollstuhl rumgefahren. Jedenfalls fuehle ich mich am Sa zumindest so gut, dass wir beschliessen den Urlaub anzutreten.

Wir fliegen abends los und da es eine Zeitverschiebung von 3 Std gibt, kommen wir sogar frueher an, als losgeflogen.
Wir werden erwartet und werden mit einem Schnellboot auf die Insel gefahren, wo wir ein nettes Bungalow bekommen, allerdings etwas weit weg von der Rezeption.

Da ich leider immer noch recht grosse Schmerzen habe, lassen wir beide es ruhig angehen. Allerdings moechte ich ja auch etwas sehen, so dass wir am 2. Tag eine Schnorcheltour machen. Fuer Magda ist es das erste Mal, daher ist sie entzueckt, fuer mich ist es recht enttaeuschend, die Korallen sind zu meist kaputt und es gibt nicht unbedingt ein Schar von Fischen zu bewundern. Aber was solls...allerdings tut mein linker Arm danach weh.

Wir verbringen einmal einen Tag am Pool, nicht schlecht, schoene Aussicht aufs Meer...aber mal ehrlich, wenn ich an so einem schoenen Strand bin, dann will ich doch auch eher am Meer liegen, oder?! Wir sind jedenfalls oefter ins Meer gegangen zum "Planschen".

Ich wollte ja eigentlich eine Lagoon Suite mieten (wie bereits erwaehnt), die aber schon ausgebucht sind, allerdings habe ich trotzdem vorsichtshalber mal nachgefragt...und wer haette es gedacht: Zumindest fuer einen Tag ist eine Suite frei, und wir koennen sogar um 10 Uhr morgens rein und erst am naechsten Tag um 14 Uhr raus.

Das Bungalow war dann extrem geil (und extrem teuer!), ein kleiner Vorraum mit gemuetlichem Sofa, dann ein schoenes Schlafzimmer und grossem Balkon, von wo aus man ins Wasser gelangen konnte(=Privateingang ins Meer sozusagen), und ein riesiges Badezimmer mit einer super Badewanne!!
Echt geil, dazu noch einen lecker Champagner! Empfehlenswert!!!

Ausserdem haben wir einen Ausflug mit ner Propermaschine gebucht...auch sehr teuer (die lassen sich hier alles teuer bezahlen!), aber auch sehr schoen. Das hat schon was mit so nem kleinen Teil ueber die kleinen Inseln und Atolle zu fliegen...

Wir sind dann u.a. auf eine kleine unbewohnte Insel gegangen, anschliessend in der Naehe geschnorchelt, was recht schoen war und ich auch ein ca. 1,50m langen Riffhai gesehen habe.
Anschliessend sind wir dann auf eine winzig kleine Privatinsel geflogen worden, wo es ein lecker Lobsteressen gab (ich habe mir 2,5 Lobster reingezogen....yummi). Danach konnten wir dort schnorcheln, was auch nicht schlecht war (allerdings war Ebbe, so dass es ein wenig flach war).
Mir hat dieser Ausflug jedenfalls sehr gut gefallen, obwohl er definitiv (zu) teuer ist...(pro Nase ca. 350USD).

Und schwuppdiwupp war die Woche vorbei...durch meine Schmerzen kam das Ausgehn und in der Bar haengen etwas zu kurz, wir sind meistens recht frueh nach Hause, da mein Arm/Ruecken mich vor allem abends ziemlich plagten.

Beim Rueckflug war es besonders schlimm, ich dachte ich muesste laut losschreien vor Schmerzen...hab mich aber gerade noch beherrscht!

Am Pool

Am Pool

bin ich nicht schoen?

bin ich nicht schoen?

netter Sonnenuntergang

netter Sonnenuntergang

so kann mans aushalten...

so kann mans aushalten...

der Ausblick aufs Meer von der Lagoon Suite aus!

der Ausblick aufs Meer von der Lagoon Suite aus!

unser Bett...

unser Bett...

...und die andere Seite (dort ist die Treppe runter ins Meer)

...und die andere Seite (dort ist die Treppe runter ins Meer)

die wurde des oefteren von uns benutzt...

die wurde des oefteren von uns benutzt...

ist das nicht suess..!?!

ist das nicht suess..!?!

...und so schoen klein!?

...und so schoen klein!?

die erste Insel

die erste Insel

"ist das nicht schoen?"...wenigstens ists keine Aldi-Tuete...

"ist das nicht schoen?"...wenigstens ists keine Aldi-Tuete...

a happy couple

a happy couple

...weils so schoen ist...

...weils so schoen ist...

ein kleiner Strandbewohner

ein kleiner Strandbewohner

und die 2. Insel

und die 2. Insel

das sieht doch gut aus!

das sieht doch gut aus!

lecker Lobster

lecker Lobster

die Insel vom Flieger aus...winzig!

die Insel vom Flieger aus...winzig!

die Lagoon Suites von oben...

die Lagoon Suites von oben...

...nicht schlecht, oder?!

...nicht schlecht, oder?!

© Ralph Granzow, 2004
Du bist hier : Startseite Asien Malediven Malediven-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich lebte und arbeitete fast 5 Jahre lang in dieser tollen Stadt!
Details:
Aufbruch: Oktober 2003
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: August 2008
Reiseziele: Malaysia
Singapur
China
Thailand
Indonesien
Australien
Malediven
Der Autor
 
Ralph Granzow berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Ralph über sich:
In mir steckt seit 1991 der Asienvirus, mit dem ich mich infiziert habe, als ich zum 1. Mal in Asien unterwegs war (fuer 6 Monate).
Seit dieser Zeit befahl mir diese "Krankheit" immer wieder nach Asien zurueckzukehren. Dem konnte ich nur selten widerstehen.
2003 war es dann soweit...ich bin ganz nach SOA gezogen. Nach mehr als 12 Jahren in SOA hat es mich mal wieder nach Deutschland verschlagen.