Nepal-Reisebericht :geheimnisvolles Land am Himalaya

in die Berge: Dhulikel

Newar-Stadt

Dhulikel ist ein wunderschönes kleines Newar-Städtchen mit einer interessanten Altstadt. Der Hauptplatz ist gesäumt von Tempeln – wir hatten ja schon eine Weile keine mehr. Auf dem zentralen Platz befindet sich ein Vishnutempel, unschwer zu erkennen an den Garudastatuen.

Vishnu-Tempel

Vishnu-Tempel

Hang zum Topmodel

Nur ein paar Ecken weiter, treffen wir im Bhagwati Shiva Tempel auf ein altes Mütterchen, dass die Glocke läutet und ganz genau weiß, wie sie sich fotogen präsentieren kann. Germanys Topmodels sind nichts dagegen und die alte Dame, ganz geschäftstüchtig, macht das auch nur in der Hoffnung auf ein paar Rupien

Topmodel

Topmodel

Schnitzkunst

Noch interessanter ist es, durch die vielen schmalen Gassen zu wandern und die alten Häuser zu bewundern. Ungestört von Autos (die passen hier nämlich nicht durch) kann man in aller Ruhe die Schnitzkunst der Newari bewundern und die hatten wirklich was drauf. Manche der Häuser sehen ziemlich Einsturz gefährdet aus oder habe schiefe Balkone.

wie lange der wohl noch hält?

wie lange der wohl noch hält?

Schnitzkunst

Schnitzkunst

durch die Gassen

durch die Gassen

Gesichter Nepals

Manchmal glaube ich, wir sind für die Nepalesen ebenso einen Attraktion, wie sie für uns. Kinder rufen einem freundlich Namaste zu, posieren für Fotos oder folgen uns einfach durchs Dorf ohne dabei aber lästig zu werden oder zu betteln. Ganz toll finden sie es, wenn man sie das Foto anschauen lässt. Dann strahlen sie übers ganze Gesicht. Sogar die Erwachsenen beobachten uns von ihren Fensterplätzen.

fröhliche Gesichter

fröhliche Gesichter

alles im Blick

alles im Blick

bring die Enten heim

bring die Enten heim

© Sabine Salzmann, 2015
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich stand Nepal nie ganz oben auf meiner Länderliste und war daher für dieses Jahr auch nicht geplant. Ein Angebot für eine einwöchige Schnuppertour hat mich neugierig gemacht. Aus der wurde leider nichts, aber da war es schon zu spät, denn ich hatte Feuer gefangen. Ob sich ein Trip nach Nepal auch lohnt, wenn man nicht am Trekking interessiert ist, könnt ihr hier nachlesen.
Details:
Aufbruch: 13.03.2015
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 27.03.2015
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Sabine Salzmann berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.
Reiseberichte von Sabine sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Sabine über sich:
Die Kinder stehen endlich auf eigenen Füssen und ich kann mich wieder meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Erforschen fremder (und heimischer) Kulturen widmen. Es gibt da noch ein paar weiße Flecken auf meiner persönlichen Landkarte, die es zu füllen gibt.