Nepal-Reisebericht :Mit unseren Kindern um die Welt

NEPAL

Überwältigt von der Herzlichkeit der Nepalesen, der entspannten Atmosphäre Kathmandus, dem Duft der Gewürze und Räucherstäbchen schlendern wir durch die bunten Gassen. Trotz der staubigen Luft, den stinkenden Abgasen, dem Gehupe und dem geschäftigen Treiben, fühlen wir uns sehr wohl hier. Wir sehen keine Sonne - über der Stadt liegt eine Dunstglocke - Mund und Nase sind verklebt. Der feine Staub setzt sich in alle Ritzen ab und lässt sich selbst abends im Bett noch schmecken.
Viele Straßen und Gebäude sind noch gekennzeichnet von dem schweren Erdbeben im Jahr 2015. Die Wiederaufbauarbeiten gehen langsam aber stetig voran. Wir fühlen uns hier am richtigen Platz. Gern unterstützen wir die herzensguten und freundlichen Nepalesen.

Kleine Vorschau auf unser Nepal - Abenteuer:

Lange studierten wir Karten und Routen, knüpften Kontakte nach Nepal und diskutierten nächtelang über Gefahren und mögliche Überforderung unserer Kinder. Wir werteten Erfahrungsberichte und wissenschaftliche Artikel über die Höhenkrankheit aus, verwarfen Ideen, begeisterten uns für Neue und bastelten gemeinsam mit einem erfahrenen Nepalesen eine Trekking-Tour der besonderen Art.
In den kommenden 3 Wochen werden wir ausschließlich zu Fuß im Himalaya unterwegs sein. Bepackt mit einem Rucksack (und einer hoffentlich stabilen China-Kraxe für Willi) begeben wir uns auf unser letztes, großes und wohl forderndstes Abenteuer dieser Weltreise.

Das passiert, wenn man den Rucksack für 1 Jahr Sonnenschein gepackt hat und plötzlich in Nepal landet - 5 Stunden Shoppingtour. Flip Flops und Co verstauen wir in Kisten und die Wintersachen kommen in den Rucksack.

Das passiert, wenn man den Rucksack für 1 Jahr Sonnenschein gepackt hat und plötzlich in Nepal landet - 5 Stunden Shoppingtour. Flip Flops und Co verstauen wir in Kisten und die Wintersachen kommen in den Rucksack.

© Anja Nemitz, 2015
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein Jahr Familienzeit - wir schauen uns die Welt an. Mit zwei großen Rucksäcken bepackt, reisen wir so günstig und einfach wie möglich, wollen die Menschen kennen lernen und andere Kulturen hautnah erleben.
Details:
Aufbruch: 29.06.2015
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Juni 2016
Reiseziele: Russland / Russische Föderation
Mongolei
Hongkong
Vietnam
Kambodscha
Thailand
Australien
Neuseeland
Indonesien
Nepal
Der Autor
 
Anja Nemitz berichtet seit 24 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors