Nepal-Reisebericht :Nepal

Trekking um die Annapurnas dieser Welt und entspannen im Chitwan Nationalpark

Reisevorbereitungen

Unser Gepäck für fast 4 Wochen

Unser Gepäck für fast 4 Wochen

Wenn man vor hat in Nepal zu trekken, stellt man fest, dass es unzählige Gruppenreise Angebote gibt. Aber das kam für uns von Anfang an nicht infrage. Also fragt man sich ob man die Tour alleine laufen soll oder mit Guide und Träger. Nachdem wir das Internet befragt hatten, waren wir uns schnell einig, dass wir über eine Agentur Guide und Träger engagieren wollten und das aus zwei Gründen: 1. Man gibt zwei Männern Arbeit und 2. man macht sich das Leben einfacher.
Über die sehr gute Website http://www.nepal-dia.de/ haben wir einige Trekkingagenturen gefunden und aufs Geratewohl drei Stück angeschrieben. Weil sie uns am sympathischsten war und außerdem in Lichtgeschwindigkeit auf unsere Anfragen reagiert hat, haben wir uns letztendlich für https://www.enjoy-nepal.de/ entschieden. Es hatte alles perfekt (!) geklappt. Enjoy Nepal ist uneingeschränkt zu empfehlen


So viel Glück wir mit der Trekkingagentur hatten, so viel Pech hatten wir mit den Flügen. Wir sind der etwas dubiosen Flugvermittlerseite http://www.airline-direct.de/ auf den Leim gegangen. Nachdem wir gebucht hatten, kamen ewig unsere Flugtickets nicht an. Telefonisch war niemand zu erreichen. Also haben wir nochmal über Air India selbst gebucht. Auf einmal hatten wir zwei Flugtickets nach Nepal. Also haben wir bei airline direct storniert und es hat 10 Monate gedauert, bis wir das Geld wieder hatten.


Nachdem wir auf den letzten Drücker noch die letzten Impfungen erledigt hatten (Hepatitis, Typhus und Tollwut) konnte es am 17.10.16 endlich losgehen.

sieht eingepackt schon besser aus

sieht eingepackt schon besser aus

© Line Grün, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 17.10.2016
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 10.11.2016
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Line Grün berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.