Jordanien-Reisebericht :Wohnmobilreise rund um das Mittelmeer

Jordanien

Hallo, da sind wir wieder aus Petra

65. Tag - Montag 1.05.06

Nun sind wir in Jordanien. Wir stehen direkt wieder am Golf und schauen aufs Wasser. Hier wollen wir uns von der anstrengenden Wartezeit gestern erholen. An der ägyptischen Grenze haben wir von morgens 8 Uhr bis nachmittags 3 Uhr gewartet. Dann ging es auf die Fähre und wir sind vier Stunden gefahren. Wir waren um 19.30 in Aqaba und endlich um 23 Uhr durch den Zoll. Unser 10. kleines Negerlein, Alois, ist am Samstag wieder zu uns gestoßen, er hat einen neuen Zahnriemen, aber auch schon wieder ein neues Problem mit seiner Batterie. Er muss heute wieder sehen, dass er entsprechende Hilfe bekommt. Er ist ganz schön gebeutelt. Wir gehen am Abend noch Fisch essen.

66. Tag - Dienstag 2.05.06

Um 9 Uhr geht es weiter. Wir fahren zuerst nach Aqaba zum Einkaufen in einen Supermarkt. Wir bekommen wieder fast alles und es wird hoffentlich wieder eine Zeitlang reichen. Nach dem Einkauf geht es dann Richtung Amman und wir biegen ins Wadi Rum ab und sind zur Mittagszeit da.

Felsspalte im Wadi Rum

Felsspalte im Wadi Rum

Wir stehen vis à vis großer Felsformationen Nachher kommt jemand vorbei, der uns dann Fahrten anbietet. Wir entscheiden uns für eine 2-stündige Fahrt mit einem offenen Jeep ins Wadi hinein. Es ist eine imposante Landschaft, Felsformationen ragen aus der Wüste heraus. Wir fahren zur Lawrence-Quelle, sehen uns Felszeichnungen an und klettern in Felsspalten.

wer sitzt da im Wadi Rum rum?

wer sitzt da im Wadi Rum rum?

Den Sonnenuntergang haben wir dann von einem Felsen aus beobachtet. Am Tag war es warm, so um die 28° und in der Nacht hat es sich auf 16 ° abgekühlt, so konnten wir schön schlafen.

Felsformationen im Wade

Felsformationen im Wade

67. Tag - Mittwoch 3.05.06

Heute Morgen ist es bedeckt und sehr kühl als um 8 Uhr der Jeep kommt, mit dem wir noch einmal eine Tour ins Wadi machen wollen. Wir fahren los, und kaum sind wir ein paar Kilometer weg fängt es tierisch an zu regnen. Wir werden ganz schön nass auf dem offenen Wagen. Wir sehen wieder interessante Felsformationen und auch Brücken, die der Fels bildet.

die Sieben Saeulen der Weisheit Lawrence von Arabien

die Sieben Saeulen der Weisheit Lawrence von Arabien

Auch heute gab es wieder Graffitis an den Felswänden zu sehen, die schon sehr alt sein sollen. Leider war während der ganzen Fahrt das Wetter so schlecht, und wir haben erbärmlich gefroren.
Am Nachmittag war das Wetter dann wieder besser und die Sonne schien, so dass wir sie noch etwas genießen konnten. Etwas später sind wir dann zu Fuß von unserem Stellplatz aus zu den Resten eines Nabatäer-Tempels gegangen. Es waren noch Mauerreste und ein paar Säulenstümpfe zu sehen.
Heute Abend konnten wir dann nicht mehr draußen sitzen, denn es war zu kühl. Irgendwie haben wir überall außergewöhnliches Wetter, mal ist es zu kalt und mal viel zu warm. Wir nehmen es, wie es kommt.

68. Tag - Donnerstag 4.05.06

Auch heute ist es wieder wolkig und viel kühler. Aber wir müssen ja auch los und nehmen Abschied vom Wadi Rum und den Sieben Säulen der Weisheit von Lawrence von Arabien.

Petra und wer liegt da rum ?

Petra und wer liegt da rum ?

Wir fahren durch das Wadi zurück bis zum Desert High-way, der nach Amman führt. Heute sind nur 125 km zu fahren und wir kommen auf der guten, aber bergigen und kurvigen Straße gut voran.
Wir sind schon um 11 Uhr in Petra an unserem Stellplatz beim Hotel Al Anbat I. Wir stehen mit Blick auf die Felsenlandschaft, in der das Tal der Nabatäer liegt, das wir morgen und übermorgen besichtigen werden. Davor aber genießen wir das Wetter, die Sonne scheint und es geht ein Wind, und es ist einfach herrlich.

im Wadi Rum

im Wadi Rum

am Golf von Aqaba

am Golf von Aqaba

Du bist hier : Startseite Asien Jordanien Jordanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise beginnt in Italien,geht dann durch Tunesien und Libyen nach Ägypten.Dann geht es über den Sinai nach Jordanien und Syrien und schließlich über die Türkei und Griechenland nach Hause
Details:
Aufbruch: 20.02.2006
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 26.06.2006
Reiseziele: Italien
Tunesien
Libyen / Libysch-Arabische Dschamahirija
Ägypten
Jordanien
Syrien
Türkei
Griechenland
Der Autor
 
Ingrid und Achim H. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Ingrid und Achim über sich:
Mein Mann Achim und ich machen Wohnmobilreisen und möchten, daß unsere Kinder wissen wo wir sind und so an unserer Reise teilnehmen können.