China-Reisebericht :Große Chinarundreise mit Tibet

Start in Peking, über Lhasa/Tibet, nach Chengdu, Chongqing, Yangtse-Kreuzfahrt, Wuhan, Shanghai, Guangzhou und in Hongkong endete die Reise

Start in Peking

Nachdem ich so nett aufgefordert wurde, doch endlich meinen Reisebericht zu schreiben, will ich dieses endlich tun. Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass ich lange an meinem Film gearbeitet habe und die Zusammenstellung der Fotos aller Beteiligten nahm ebenfalls sehr viel Zeit in Anspruch. Ein Krankenhausaufenthalt hielt mich ebenfalls vom Schreiben ab.

Unsere Reise begann am 8.3.06 ab Frankfurt. Jedoch flogen wir nicht nach Peking, sondern erst mal nach Paris. Weil wir in Frankfurt eine größere Verspätung hatten, erreichten wir den Anschlussflug nur, weil wir in Begleitung einer Mitarbeiterin von Air France im Schweinsgalopp durch den riesigen Flughafen "Charles de Gaulles" gehechtet sind.

Nach 15 Stunden waren wir dann endlich in China! Peking ist eine sehr beeindruckende Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Ein Highlight ist die Große Mauer. Mit ihren 6350 km Länge und durch ihre Masse ist sie das größte Bauwerk der Erde. Wir besichtigten den Teil bei Badaling. Den Sommerpalast erlebten wir ohne Wasser im See. Somit lag das berühmte Marmorschiff auf dem Trockenen. Leider war die Haupthalle vom Himmelstempel wegen Renovierungsarbeiten zur bevorstehenden Olympiade 2008 gesperrt, so dass wir uns mit den Nebengebäuden begnügen mussten. Genau so erging es uns in der verbotenen Stadt, wo wir nur Nebengebäude zu sehen bekamen. Zu den Standard-Besichtigungen gehören auch noch die Ming-Gräber. Dort sind Grabbeigaben zu besichtigen. Die waren aber auch sehr beeindruckend.
Mit unserer Gruppe, die übrigens aus 10 Personen bestand, unternahmen wir an einem Nachmittag einen Ausflug mit mehreren Rikschas in die Pekinger Altstadt. Wir besichtigten einen Kindergarten und wurden von einer chinesischen Familie zum Tee eingeladen. Dort durften wir zusehen, wie sie leben. Ein Badezimmer ist wohl vorhanden, aber ohne Toilette! Diese befindet sich in einer Gemeinschaftseinrichtung ein paar Straßen weiter. Dort werden auch soziale Kontakte gepflegt.
Der Abend endete mit einem Theaterbesuch einer Kung-Fu-Show. Diese war grandios!

Am 5. Tag traten wir den Flug nach Tibet an. Alle waren auf das äußerste gespannt, weil niemand wusste, was uns erwartete. Wie würden wir mit der dünnen Luft zurecht kommen?

Elke auf der Mauer

Elke auf der Mauer

Die Große Mauer bei Badaling

Die Große Mauer bei Badaling

Nebenhalle des Himmelstempels

Nebenhalle des Himmelstempels

Die Haupthalle mit Gerüst

Die Haupthalle mit Gerüst

Rainer in der Rikscha

Rainer in der Rikscha

Der Enkel unseres Gastgebers

Der Enkel unseres Gastgebers

Im Wohnraum unserer Gastgeber

Im Wohnraum unserer Gastgeber

im Kindergarten

im Kindergarten

eine Garküche in der Altstadt

eine Garküche in der Altstadt

Frau Gua, unsere Reiseleiterin, führte uns in ein Lokal, das nur von Einheimischen besucht wird

Frau Gua, unsere Reiseleiterin, führte uns in ein Lokal, das nur von Einheimischen besucht wird

© Elke Breitkopf, 2007
Du bist hier : Startseite Asien China China-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 08.03.2006
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 26.03.2006
Reiseziele: China
Tibet
Der Autor
 
Elke Breitkopf berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.