Hongkong-Reisebericht :Her mit dem ganzen Leben!

Hongkong

Im Gegensatz zu Peking ist hier alles sehr gut organisiert und wir finden schnell den Airport-Bus A21 der uns in die Stadt bringt. Nahezu jeder spricht englisch und versucht zu helfen, wenn Hilfe benötigt wird.
Von der Busstation sind es nur wenige Gehminuten zu unserem Hostel (SuperInn Hostel).

Im ersten Moment sind wir überwältigt von dieser Stadt. Reizüberflutung. Es ist abends und bereits dunkel. Alles blinkt und leuchtet, ist groß, bunt und vor allem hoch. Sehr hoch! Es scheint als würde jeder Millimeter der Stadt ausgenutzt werden.
Der Tag war anstrengend und wir lassen ihn bei ein paar Bier am Balkon unseres Hostel-Zimmers Revue passieren.

Am nächsten Tag erkunden wir unsere Insel (Kowloon) zu Fuß und finden den Kowloon-Park. Inmitten der riesigen Hochhäuser findet sich eine kleine Oase der Ruhe. Ein Teich - in dem Enten, Fische und Flamingos(!) beheimatet sind - zieht sich durch den Park. Verschiedenste Bäume und Blumen zieren den Wegrand.

Sonnenschein und sintflutartiger Regen wechseln sich während unseres Aufenthalts immer wieder ab. Es ist schwül und heiß, aber erträglich.

Wenige Minuten von unserem Hostel entfernt gibt es ein irisches Pub, wo englischer Fußball auf einer großen Leinwand gezeigt wird. Dazu genießt man Guiness und Pommes. Nicht sehr asiatisch, aber trotzdem genial

An jeder Ecke gibt es einen Supermarkt, genauso wie an jeder Ecke ein Stand zum Essen einlädt. Ich probiere also wieder das, was alle nehmen - Nudeln mit Fischtofu-Bällchen. Schmeckt eigenartig, aber nicht schlecht.

Am nächsten Abend gehen wir zum Hafen, der auch nur wenige Geh-Minuten vom Hostel entfernt ist, um die Show 'a Symphonie of Lights' zu sehen.
Wenn es das Wetter zu lässt, wird hier jeden Abend gratis eine Art Lasershow mit Musik gezeigt. Die Stadt dimmt ihre Lichter und die Show geht los. Man hat einen wunderbaren Blick auf die Skyline.

Hongkong ist eine tolle Stadt. Die Menschen sind sehr hilfsbereit und freundlich. Der einzige Nachteil: es ist teuer, sehr teuer.

Unser Aufenthalt ist leider zu kurz, aber ich weiß jetzt schon, dass wir DEFINITIV wieder kommen.

© Ape Away, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Hongkong Hongkong-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
2 Mädels, 2 Rucksäcke, 1 Ziel - eine unvergessliche Reise durch Asien, Australien, Neuseeland & Fiji
Details:
Aufbruch: 20.04.2016
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: Dezember 2016
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Der Autor
 
Ape Away berichtet seit 18 Monaten auf umdiewelt. Ape über sich:
Köchin aus Leidenschaft aus dem wunderschönen Wien auf Erkundungstour durch Asien, Australien, Neuseeland & Fiji