Indonesien-Reisebericht :CARLA FERNWEH, wo bist du jetzt?

iNDONESiA - jAVA: Surabaya

ich hab für die Reise nach Java einen Overnight-Bus gewählt, dauert ewig und so kann ich mir wenigsten auch noch eine Hostelnacht sparen

Es war ein kleiner Bus mit vll 12 anderen Leuten. Hatte gedacht ist ne gute Idee, denn dann seh ich viel von der Insel, leider aber nicht drüber nach gedacht, dass es auf der Fahrt dunkel sein wird. Haha... Ich war natürlich die einzige nicht Einheimische und so haben sie mich alle etwas angestarrt. Zwischendurch haben wir einmal gestoppt und ein Essensgutschein bekommen und auch für ein kleinen Snack war gesorgt. Es gab sogar ein Kissen und ne Decke im Bus, also was das angeht schon sehr komfortable!

In der Pause hat mich eine Einheimische - Anggit - angesprochen und gefragt ob ich nicht mit zu ihr kommen will und bei ihr schlafen. Aber iwie war mir nicht danach. Man weiß ja nie wie die wohnen und wer da alles ist, also hab ich höflich abgelehnt aber gefragt ob wir uns nicht so treffen wollen und sie mir ein bisschen die Stadt zeigt.
Sie hat mich noch 100 mal gefragt ob ich wirklich nicht mitkommen will, wäre viel besser usw. Hat mich schon kurz etwas genervt!

Wir sind dann mit 3 Std Verspätung angekommen
Hab mich eigentlich direkt ins Bett gelegt und eine Runde geschlafen.

Wollte mich dann um 14h mit Anggit treffen, leider kam und kam sie nicht...
Um 15.30h war sie dann mit einem Freund im Gepäck - Dimas - da und wir haben uns, ganz Indonesia-like, mit den kleinen Rollern auf den Weg gemacht die Stadt zu erkunden.

Im Laufe des Tages hab ich dann gelernt das sie hier ne Std. Zeitverschiebung haben. Woher sollte ich denn das auch bloß wissen?! haha!

Zigarettenmuseum

Die beiden haben mich in das Zigaretten- und Tabakmuseum gebracht. Als ich das hörte dachte ich nur, hm ok, kostenlos und ist ja ganz nett von denen, aber ich war echt mehr als überrascht.
Von der oberen Etage kann man in die "Fabrik" schauen wo ganz viele kleine Helferchen sitzen und die Zigaretten (für Philip Morris) PER HAND drehen, schneiden und verpacken. Alle Bewegungen die sie machen sehen aus wie maschinell. Es ist echt erstaunlich zu sehen wie die das machen! Total verrückt. Fotos zu schießen war leider verboten, sonst würd ich euch den Eindruck nicht verwehren

Ansonsten waren viele Dinge aus all den letzten Jahren ausgestellt.

hab hier auch eine Karte von Java entdeckt, so könnt ich euch auch mal ein Bild davon machen, dass die Insel ganz schön groß ist. Vorallem im Vergleich mit Bali, man man

riesen groß, Bali ist der kleine Fleck rechts neben dran, was etwas wie ien Cocktailglas aussieht, haha

riesen groß, Bali ist der kleine Fleck rechts neben dran, was etwas wie ien Cocktailglas aussieht, haha

Dimas ist Fotograf hier und ich hatte ein wenig das Gefühl, dass iCH gerade sein Lieblingsobjekt bin Er hat sooo viele Fotos von und mit mir gemacht, unglaublich. Für diese Gegend ist es echt was besonderes wenn man denn mal nem Europäer begegnet.

hab ehrlich gesagt keine Ahnung warum Charlie Chaplin und Marilyn Monroe sich hier hin verirrt haben...

ich mag das Bild voll

ich mag das Bild voll

wir sind dann weiter Richtung Bahnhof gefahren, wo die beiden mir geholfen haben ein Zugticket zu kaufen. Eigentlich habe ich nie Probleme gehabt es alleine zu besorgen, aber hier war ich echt dankbar. Die Mitarbeiter sprachen wirklich gar kein englisch und so konnten die beiden mir gut übersetzen und auch ein billiges Ticket besorgen. Da ich am nächsten Tag früh raus musste hatte ich überlegt nach Hause zu fahren, aber Dimas hat mich geradezu angefleht noch mit zu ner Freundin zu kommen und ein bisschen Zeit mit ihnen zu verbringen.
Ok, also los. Das Haus der Freundin war riesen groß und es hatte einen Miniwasserfall im Wohnzimmer, echt unfassbar.

Sind dann aber mit dem Auto weiter und in eine unglaubiche Mall gefahren. Damit hab ich hier in dieser Stadt ja überhaupt nicht gerechnet. Auf einer Ebene gab es nur Restaurants und kleine Cafés, ich fand es wunderschön.

soooo süß!

soooo süß!

Dann hatten wir Dinner, war wirklich eine super Atmosphäre. Ich hätte am liebsten überall mal kurz gesessen, konnte mich gar nicht entscheiden und so sind wir dann noch in ein anderes Café und ich MUSSTE Waffeln essen War nicht so gut wie zu Hause, aber es gab mir eine Idee was ich so alles vermisse, hehe!

Haben dann nochmal unendlich viele Fotos gemacht und dann haben sie mich zurück ins Guesthouse gebracht!

Somit hatte ich einen wirklich unverhofften sehr schönen Tag in Surabaya!

Carla mit dem Java-Team

Carla mit dem Java-Team

das habe ich schon so von Dimas geschickt bekommen, haha

das habe ich schon so von Dimas geschickt bekommen, haha

Vielen Dank nochmal an das Java-Team

Alles Liebe,
Carla Fernweh - back in Asia

Mittwoch, 19. Sept. 2012

© Carla F., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
- sie kann nicht weit sein, auf der Liste stehen Asien, Australien und Neuseeland...
Details:
Aufbruch: 06.09.2011
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: März 2013
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Singapur
Australien
Fidschi
Neuseeland
Indonesien
Malaysia
Laos
Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Carla F. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.