Indonesien-Reisebericht :Kürbitzer ziehen um die Welt

Trip durch Südostasien: Indonesien: Letzter Höhepunkt Bali

....Am Dienstag, 24.06.2014, sind wir gegen Nachmittag erfolgreich auf der Insel der Götter Bali gelandet und angekommen. Wir hatten von vornherein beschlossen, insgesamt bis Freitag, 11.07.2014, auf Bali zu bleiben und dabei ein bisschen Hotelhopping zu betreiben, da wir uns auf der Insel verschiedene Plätze und Orte anschauen wollten.

Franzi an der Südspitze Balis

Franzi an der Südspitze Balis

Die ersten 5 Nächte verbrachten wir bis Sonntag, 29.06.2014, am Kuta/ Legian Beach, der so einen bisschen als Ballermann Balis gilt. Zumindestens kommen viele Australier und natürlich auch andere Nationen hier her, um dem Partyleben zu fröhnen. Wir liehen uns an zwei Tagen einen Motorroller aus und statteten dem Süden und dem Westen der Insel einen Besuch ab. Am ersten Rollertag, 26.06.2014, führte uns unser Weg in Richtung Südspitze Balis. Wir besuchten einige wirklich tolle Strände und kurvten den ganzen Tag bei herrlichem Wetter umher. Am zweiten Rollertag, 27.06.2014, fuhren wir die Westküste nordwärts entlang und kamen zur Tanah Lot Tempelanlage, die wirklich gigantisch schön direkt am Meer gelegen ist. Wir verbrachten einige Zeit hier und machten uns am späten Nachmittag auf den Rückweg nach Kuta. Die anderen beiden Tage badeten wir im Meer und sonnten am Strand.

Der Süden Balis....

Der Süden Balis....

Tanah Lot Tempelanlage

Tanah Lot Tempelanlage

Am Sonntag, 29.06.2014, besorgten wir uns ein Taxi über unser Hotel und wurden nach Ubud, dem geistig und kulturellen Zentrum Balis, gefahren. Hier haben wir seit langem mal wieder einen Homestay gebucht. Homestay bedeutet, man wohnt zusammen mit einer einheimischen Familie, aber natürlich in einem eigenen Zimmer. Und unser Homestay in Ubud war wirklich genial. Die Familie war super nett zu uns und das Ambiente war sehr gepflegt. Wir hatten einen tollen Aufenthalt dort. Und haben uns auch über unsere Unterkunft für die beiden vollen Tage, 30.06. und 01.07.2014, in Ubud einen Motorroller ausgeliehen. Wir wollten noch ein wenig das Landesinnere erkunden. Am Montag, 30.06.2014, haben wir uns von Ubud, was sich ungefähr im Zentrum Balis befindet, auf den Weg in Richtung Norden gemacht, um dem wunderschönen Lake Batur und dessen angrenzendem Vulkan einen Besuch abzustatten. Anschließend besuchten wir auf dem Rückweg nach Ubud den Muttertempel auf Bali. Hier ist man bei Ankunft schon auf 400 Meter und läuft dann noch bis zur Spitze des Tempels ungefähr 600 Höhenmeter, was durchaus sehr anstrengend in diesem Moment war. Aber man wird oben mit einer entsprechenden Aussicht entlohnt! Am zweiten Tag in Ubud, 01.07.2014, stand der Besuch des in Ubud beheimateten Affenwaldes auf unserem Programm. Das Eintrittsgeld sollte sich hierbei richtig lohnen. Es ist schon überragend zu sehen, wie intelligent diese Tiere doch so sind. Wir haben beispielsweise einem Affen zugeschaut, wie er eine Kokosnuss aufmachte. Überhaupt kommt man in diesem Wald den Tieren unglaublich nah. Wenn man möchte, kann man diese wilden Tiere sogar auf die Schultern bekommen. So etwas wäre in Deutschland unvorstellbar, aber hier machbar.... Den Rest des Tages sind wir dann noch ein wenig in der Gegend herumgedüst und haben einfach die herrlichen Aussichten, die sich uns boten, genossen.

Wir, im Muttertempel Balis

Wir, im Muttertempel Balis

Im Affenwald....

Im Affenwald....

Umland von Ubud

Umland von Ubud

Balinesin bei der Arbeit

Balinesin bei der Arbeit

Reisanbau....

Reisanbau....

Am folgenden Tag, 02.07.2014, haben wir unser wieder ein Taxi genommen und uns in den Südosten Balis an den Sanur Beach fahren lassen. An dieser Stelle sei erwähnt, dass es auf Bali zwar öffentliche Transportmittel gibt, aber die meisten Touristen mit einem Taxi umherfahren, weil es eben doch sehr preiswert ist. Am Sanur Beach angekommen, bezogen wir sofort unser Hotel, welches etwas abseits lag. Franzi hatte allerdings ein gutes Angebot im Internet gefunden, so dass die Ausstattung des Hotels, besonders unseres Zimmers, die eher schlechte Lage aufwiegen konnte. Ja noch ein Wort zum Zimmer, wir hatten eher ein Appartement mit Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer und Bad. Das war schon top und so konnten wir die letzten Tage unserer Reise noch einmal richtig genießen! Wir verzichteten die letzten Tage auf Bali auf größere Ausflüge quer über die Insel. Wir tummelten uns stattdessen entweder am Hotelpool oder ließen uns mit dem kostenlosen Shuttle vom Hotel zum Strand fahren. Sanur Beach ist deutlich ruhiger als Kuta/ Legian Beach und trägt demzufolge mehr zur Erholung der Touristen bei. Wir hatten auf Bali einen wirklich schönen Abschluss unserer Reise!

Sanur Beach

Sanur Beach

Am Freitag, 11.07.2014, war unsere wunderbare Zeit auf Bali leider auch wieder vorbei und wir sind in den Mittagsstunden zurück nach Bangkok geflogen. Hier verweilten wir noch bis Dienstag, 15.07.2014, und Franzi ist an diesem Dienstagvormittag nach einem wunderschönen Jahr in der Welt zum ersten Mal wieder zurück nach Deutschland geflogen. Ja und für alle, die es auf diesem Weg erfahren, ich bin am Dienstagabend noch einmal für drei Monate ab Bangkok zurück nach Neuseeland geflogen. Und werde hier noch einige Zeit auf der Kiwifarm verbringen und arbeiten. Meine endgültige Heimreise nach Deutschland wird Mitte Oktober 2014 sein....

© Florian M., 2013
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einjähriger Vorbereitungsphase ist es nun soweit. Franzi und Flo ziehen hinaus in die Welt. Unsere geplanten Stationen sind USA, Kanada, Neuseeland, Australien und ein wenig vom asiatischen Kontinent. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten. Bis dahin...
Details:
Aufbruch: 05.08.2013
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 15.07.2014
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Bahamas
Neuseeland
Australien
Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Indonesien
Der Autor
 
Florian M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.