Indonesien-Reisebericht :Weiberreise SULAWESI

Totenkult, Schwefelquellen und Schlammtauchen ... von Tana Toraja über Minhasa bis nach Bunaken und Lembeh.

Vorglühen

Viermal werden wir noch wach ... heißa, dann ist Weibertag!

Bilder sprechen Worte ...
Bald sind wir wieder unterwegs. Diesmal geht es nach Sulawesi. Wir (Maritta und Ines) wollen viel sehen und erleben. Begleitet uns doch einfach!

Reiseplanung soweit abgeschlossen. Grund genug zum Anstoßen auf dem Sommerbalkon.

Reiseplanung soweit abgeschlossen. Grund genug zum Anstoßen auf dem Sommerbalkon.

Die wichtigsten Dinge sind zusammen: Tauch-Logbuch, Reisepass und Reisegefährtin. Alles in den Rucksack und ab geht's!

Die wichtigsten Dinge sind zusammen: Tauch-Logbuch, Reisepass und Reisegefährtin. Alles in den Rucksack und ab geht's!

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 12.09.2017
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 07.10.2017
Reiseziele: Indonesien
Live-Reisebericht: Maritta Wulf-Bauer, schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Maritta Wulf-Bauer, Ines Braun berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Maritta Wulf-Bauer, über sich:
Maritta und Ines - tropenerprobtes Reiseduo. Wir lieben individuelles Reisen, wo die besten Freunde der Zufall und der Rucksack sind. Unsere erste gemeinsame Reise im vergangenen Jahr (Bali) hat uns gezeigt, dass wir auch als Reiseteam wunderbar funktionieren. Im normalen Leben sind wir einfach "best friends".
Aus dem Gästebuch (3/7):
Ralf 1507092795000
"Kopf hoch" ... einfach ab in den nächsten Ort "oben oder rechts an der Küste".
Ralf 1505947926000
Vielen Dank mal wieder für die tollen Bilder und Er­klärun­gen. Meine Em­pfeh­lung: macht alle Tage bis zur Beer­di­gung mit. Und die Büffe­lopfe­rung wurde meines Wissens nach vor einigen Jahren von der Re­gier­ung auf maximal 50 Stück beg­renzt, damit sich die Bev­ölke­rung nicht "total fi­nan­ziell au­fopfert". Für andere Tiere gibt es wohl keine O­berg­ren­ze und es kommt auf den je­wei­li­gen Stand des Toten an. Also für Merkel 50, für Gabriel 49, für Ralf 1 Büffel oder so ähnlich - oder war es um­ge­kehrt?
Antwort des Autors: Zu spät Ralf. Wir sind gerade in manado gelandet und auf dem Weg zu neuen Erlebnissen. Weg vom totenkult zurück ins Leben. Viele Grüße
Ralf Schmidt 1505856556000
wenn ich Zeit habe, verg­leiche ich gerne mal die Hol­zfi­gu­ren und Tex­ti­lien. Mal sehen, wer nach 10 Jahren immer noch das Gleich trägt ...