Kambodscha-Reisebericht :Wolle Rose kaufen???

Kambodscha- 1. Station: Sihanoukville

Sihanoukville

Unser feines Plaetzchen fuer Weihnachten und Silvester dieses Jahr???
Ja das haben wir uns guuuut ueberlegt...

Wir sind also von Phu Quok in der Frueh gleich abgereist. Pick up Service zum Hafen, von dort mit dem Boot nach Ha Tien ans Festland gefahrn, haben aber beide gschlafen. Die Fenster bei diesen Faehren sind so hoch dass man nix raussieht und wir warn eh vom Vorabend noch ein bisschen fertig. Ja dann ganz unspektakulaer in ein kleines Cafe eingecheckt und dort kaffee getrunken bis uns der naechste Minivan abgeholt und weiter zur Grenze gebracht hat. Dort hatten wir eine kurze Krankenuntersuchung, das hab ich ja noch nie gsehn!!!
Zahlst einen Dollar, wird dir der Fiebermesser von einem "Arzt" in Uniform an die Stirn gehalten und die Temperatur auf einen kleinen Zettel geschrieben. Dann darfst aufstehn und gehn. Es hatte ja zum Glueck nur um die 38 Grad Aussentemperatur und im Bus "same same". In Thailand ist der groesste (und warscheinlich aelteste) Oberwitz aller Zeiten "same same", weil sie dir einfach alles andrehn wollen und damit man nicht staendig nachfragt sagen sie nur same same. In Vietnam jedoch ist "same same" schon laengst nicht mehr aktuell. Hier heisst es "same same but different!!" Solche Weisheiten haben wir hier gelernt!! Naja, Also reisten wir mit erhoehter Temperatur in Kambodscha ein... wie legendaer..

Ja nach 4 Stunden Minivan- fahrt erreichten wir die Stadt "Sihanoukville", schnappten uns einen netten Tuk Tuk Fahrer und duesten sofort Richtung "Otres"- Beach los. Wir haben von Adam den Tipp bekommen an diesen der vielen Straende zu gehen, es gibt hier naemlich jede Menge Straende. Der Strand ist nur 3 Kilometer ausserhalb der Stadt oder so. Als Erstes stoppten wir bei einer Unterkunft, die wir seit unserer ersten groesseren Recherche ueber Kambodscha vor Augen haben. Aber die Strohbedeckten Haeuschen (Die echt aussehen wie knuffige Pilze) im "Mushroom Point" waren leider ein bisschen zu teuer, darum nahmen wir am ersten Abend eine Unterkunft fuer 7 Dollar zusammen und dachten wird schon passen. Dann gehn wir eben nur hin um was zu trinken und die nette Atmosphaere zu geniessen...

Ja die Nacht war dann nicht sehr rosig sag ich euch. Wir haben uns am naechsten Morgen beraten und es war echt die grindigste Unterkunft bisher. Sogar die Plastikplanen in Mumbai rutschten somit auf Platz 2 Da die Holzbretter ja irgendwie zusammengenagelt warn und es nur Erdboden gab,... alles in allem: Das Zimmer hat gelebt!!! Zum Glueck lief zum Einschlafen noch allerfeinster Reggae, sonst haetten wir eh kein Auge zugmacht. Und in der Frueh: Rattenkot macht die Lena froh- Wir zogen also gleich amal wieder aus..ganz gemeutlich... und ein paar Hauser weiter bei einem netten Griechen wieder ein. Er ist unser Reggae- Grieche, denn alles hier ist gruen gelb rot und meistens ist auch die Musik gut. Wir wohnen in einem der 6 Bungalows, alles sauber und vornedran der Strand mit sehr sauberem Wasser.

Ja, es ist einfach fein hier. Einmal bis jetzt Fahrraeder ausgeliehen und damit in die Stadt auf den Markt und die Straende abgekurvt aber ganz ehrlich: Otres Beach forever sag ich nur. Der Strand hier hat uns am Besten gefallen und darum haben wir beschlossen, dass Weihnachten und der Rutsch ins neue Jaht heuer hier gefeiert werden!!!

Heute ist Nachtmarkt, mal sehn was dort so los ist, ansonsten geniessen wir die Sonne, den Strand, das Meer, Fruitshakes und Donuts on the beach , das "nixtun"..

und wuenschen euch einen schoenen 4. Advent und
Frohe Weihnachten... Ganz Liebe Gruesse und Bussal von

Lena und Lenzy

© Andreas Lenz, 2013
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Kambodscha-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
8 Monate und Unmengen an Geld :) Unsere Route führt uns von Indien über Myanmar, Thailand, Laos, Vietnam, Kambodscha, Philippinen, Malaysia und Indonesien und dort bleiben wir bis unser Lottogewinn aufgebraucht ist:)
Details:
Aufbruch: 01.09.2013
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 01.05.2014
Reiseziele: Indien
Myanmar
Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Malaysia
Der Autor
 
Andreas Lenz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.