Kambodscha-Reisebericht :Vietnam und Kambodscha

Angkor Wat

Nach einer kurzen Nacht ging es um 7 Uhr morgens los mit dem Bus Richtung Kambodscha nach Siem Reap. Nach 3 stunden erreichten wir die Grenze nach Kambodscha. Bissel ungeordnet alles dort, der Busfahrer hatte alle Paesse und rannte immer wie wild duch die Gegend. Na ja, nach ca. 2 Stunden war es dann geschafft und die Fahrt ging weiter. Mit ca. 1 Stunde Verspaetung war dann das erste Teilstueck geschafft. Was dann allerdings kam, war ein 8 stuendiger Trip, der fuer jedes Hinterteil schlimm war. Strassen einfach nur schlimm. Da es zum Glueck im Bus Free Wifi gab, entschloss ich mir die Tortour am Rueckweg zu sparen und spontan ein Flug zu Buchen. Dieser kostet knappe 100 Dollar. Da der Bus 30 Dollar gekostet haette, also kein grosser Mehraufwand und dafuer 10 Stunden mehr Zeit. In Siem Reap angekommen wurde ich bereits von einem Tuk Tuk Fahrer erwartet und zu meinem Hostel gebracht. Da es schon 10 Uhr war, ging es auch recht schnell ins Bett. Am naechsten ging es dann um 7 Uhr los. Tuk Tuk fahrer angehalten und ab ging es nach Angkor Wat. 15 Dollar und dieser faehrt einen den ganzen Tag rum. Die Anlage Angkor Wat ist einfach nur der Wahnsinn und mit Worten kaum zu beschreiben. Wie solche Werke vor knapp 1000 Jahren entstanden sind, ist schon beeindruckend. Insgesamt 8 Stunden brauchte ich um einen kleinen Teil zu erkunden. Ok nach 8 Stunden Tempel schauen, reicht es dann auch. Danach brachte mich mein Tuk Tuk Fahrer zurueck zum Hostel. Dort lernte ich ein paar leute kennen( Englaender, Neuseelaender und Brasilianer) mit denen ging es dann in die Stadt essen und etwas feier. Heute morgen habe ich mir noch ein wenig das gewusel auf den Maerkten hier angeschaut. Jetzt heisst es gleich auschecken, ab zum Flughafen und weiter zur letzten Station. Die steht dan aber ganz unter den Motto. Entspannung. Einfach 4 Tage mal gar nichts tun und Urlaub haben, bevor es dann wieder nach Deutschland geht.

© Andreas Krämer, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Kambodscha-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es geht wieder los. Mitte Dezember geht es für 3 Wochen nach Vietnam und einem kleinen Abstecher nach Kambodscha. Warum Vietnam? Nachdem Urlaub in Nepal, wollte ich gerne noch mehr von Asien kennen lernen. Und dann kam mir halt der Gedanke nach Vietnam. Tolle Landschaften und nette Menschen, so wird es von vielen Leuten beschrieben. Also werde ich mich mal überraschen lassen. Wer lust hat kann mir hier folgen, falls ich regelmäßig Internet habe. Viel Spaß beim lesen.
Details:
Aufbruch: 10.12.2014
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 30.12.2014
Reiseziele: Vietnam
Kambodscha
Der Autor
 
Andreas Krämer berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors