Kambodscha-Reisebericht :HINTERINDIEN - Schatztruhe aus vergangener Zeit

14.Tag - Ankommen in Cambodia

Ich bin gestern noch drauf gekommen, das der Blick aus unserem Zimmer direkt auf eine Mauer bestand. Du glaubst gar nicht wie schnell wir ein anderes Zimmer hatten. Bei so einer Sache kann ich ganz flott und vor allem grantig werden.

Ich fahr doch nicht um die halbe Welt, das ich dann einen Gefängnis-Zellen Ausblick habe.

Heute ist ein wirklicher Ruhetag angesagt. Nach einem oppulenten Frühstück entschwand Frog stante pe Richtung Swimming Pool.

Ich habe es vorgezogen noch einmal etwas für meinen Körper zu tun. Und habe noch eine Runde geschlafen.

Um dann auch zum Pool zu pilgern.

Auch uns trieb der Hunger dann mal  auf die Strasse

Auch uns trieb der Hunger dann mal auf die Strasse

die Sache mit dem Geld

Das System in diesem Land ist relativ einfach. Die offizielle Währung ist der cambodian riel. Die Parallelwährung der amerikanische Dollar.
Heisst: Alle Preise in Dollar. Und falls in einem Geschäft Beträge unter einem Dollar rauskommen werden diese dann in Riel ausgegeben. Also quasi das Kleingeld. Und deshalb auch keine Münzen.

Ein Dollar = 4,000 Riel
Genial was. Und die Registrierkassen zeigen beide Beträge gleichzeitig an.

So brauchst du am Flughafen nichts wechseln

Frog ist ganz begeistert. es gibt essen das sie auch  wieder als Essen identifizieren kann.

Frog ist ganz begeistert. es gibt essen das sie auch wieder als Essen identifizieren kann.

Ist das nicht ein Augenschmaus? - Gegrillter Wasserbüffel

Ist das nicht ein Augenschmaus? - Gegrillter Wasserbüffel

Und nach dem Schmause, abh ins Nachtleben

© DUKE B., 2016
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Kambodscha-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Thailand, Burma, Laos, Kambodscha - Länder des sagenumwobenen goldenen Dreiecks
Details:
Aufbruch: 15.12.2015
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 10.01.2016
Reiseziele: Thailand
Myanmar
Kambodscha
Laos
Der Autor
 
DUKE B. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
DUKE über sich:
Tja, was soll ich sagen. ich bin ein überzeugter Globetrotter. Ein Weltreisender, den es immer wieder in die Ferne treibt.

Ach ja; sollten Rechtschreibfehler in meinen Berichten auftauchen, so können sie behalten werden. .... grins ......