Kambodscha-Reisebericht :Kambodscha 2016

Sihanoukville bzw. am Strand

Mittlerweile haben wir schon Freitag und wir müssen langsam wieder Leben in uns kriegen, denn am Sonntag ist die Woche schon wieder um.

Am Sonntag bei der Ankunft waren wir etwas enttäuscht, der Strand nicht so ganz das was man sich vorstellt. Warum? Rechts von unserer Unterkunft sind diese Hütten, wie schon bereits beschrieben, und da das WasserFestival ist, sind in ganz Kambodscha Ferien und auch der Strand ist voll mit Einheimischen. Mit anderen Worten, es gibt keine Ruhe. Leider haben die Kambodschaner keinen Blick für das Schöne und verdrecken alles. Wenn dann die Flut kommt, wird der ganze Dreck Richtung Meer geschwemmt.
Man muss aber dazu sagen, der Strandabschnitt, den wir nutzen, der zur Anlage gehört, wird den ganzen Tag gereinigt.

Gestern kam ein Pärchen, die woanders untergebracht sind, denen gefällt unser Strandabschnitt am Besten, die sind irgendwo unter gebracht, wo es nix, aber gar nix gibt, die fahren jeden Tag mit Roller an unseren Strand (ca. 5km)

Man liegt auf recht bequemen Liegen unter Sonnenschirmen.
Unser Tagesablauf ist so gegen 8 Uhr frühstücken, für den Strand fertig machen und rumlungern bis zum bitteren Ende.
Da hier der Service bis zum Strand kommt, bekommen wir auch die gekühlten Getränke gebracht.

Frühstück, manchmal auch nen Snack zu Mittag und dann ein Abendessen, nehmen wir alles in der Anlage ein. Das Essen hier ist echt sehr lecker, vielleicht etwas teurer, dafür aber auch üppige Portionen. Da das Resort von Deutschen geleitet wird, gibt es sogar ein großes Frühstück mit Salami, Kochschinken, Käse und Leberwurst (es gibt einen deutschen Metzger in Sihanoukville).

Wir haben auch keine Lust in die Stadt zu fahren.

Am Mittwoch sind dann auch die ganzen Kambodschaner wieder abgereist und es wird gleich sauberer und auch wesentlich ruhiger. Da hier die Anlage auch nicht ganz ausgebucht ist, ist es überhaupt sehr ruhig.
Übrigens waren wir am Montag auch mal am Nachbarstrand, aber da gab es dermassen dicke (ich rede von 50cm grossen) Quallen, so daß wir da gleich wieder weg sind.

Am Sonntag geht es weiter, dann fliegen wir nach Bangkok, von da aus melden wir uns dann wieder

Einen Tag haben wir 2 Gecko's beim Kampf oder Liebesspiel ? auf unserer Terasse beobachtet.

Werden so kleine Gecko's gemacht ????

Werden so kleine Gecko's gemacht ????

Am Strand

Am Strand

Einmal hat es bereits geregnet, aber der Service läuft weiter

Einmal hat es bereits geregnet, aber der Service läuft weiter

Snack am Strand

Snack am Strand

Und so sieht das Ganze dann im Dunkeln aus

Restaurant am Strand

Restaurant am Strand

Das "Hauptrestaurant"

Das "Hauptrestaurant"

Sehr schön sind hier auch die Sonnenuntergänge

Gleich issse weg

Gleich issse weg

Sihanoukville, 18.11.2016

© Dagmar Ludwig, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Kambodscha-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Einmal dorthin wo der Pfeffer wächst.....
Details:
Aufbruch: 01.11.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 22.11.2016
Reiseziele: Kambodscha
Der Autor
 
Dagmar Ludwig berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/8):
Uschi 1479987501000
Hallo Dagmar, es war eine Freude, Eure Reise hier zu ver­fol­gen. Ich hoffe, Ihr seid gesund und mit vielen tollen Ein­drücken zurück ge­kehrt. Da ich in zwei Wochen starte, inte­res­siert mit nat­ürlich, ob Du die Tour so em­pfeh­len kannst. Ich habe ähnlich wie Ihr - für Siem Reap vier Nächte ein­gep­lant, für Bat­tam­bang drei, für Phnom Penh vier und für Kampot zwei. Den Rest der Zeit möchte ich faul am Strand verb­rin­gen Viele Grüße, Uschi
Jürgen 1479214479000
Hallo Dagmar ich wünsche dir viel spaß in Kam­bod­scha und liebe grüße an Jürgen .
Dein Urlaub ist sehr schön. Beim nächsten Mal nimmst Du mich mit ! Schöne grüße deine Stella
Antwort des Autors: Liebe grüße aus Kambodscha zurück. Wenn Du 18 bist fahre ich mit Dir. Bis dahin kannst du schon mal sparen.
Liebe grüße auch von Jürgen.
Helga 1479134456000
Hört sich nach einem wun­der­schönen Urlaub an­.
Ge­niesst die Zeit.
Antwort des Autors: Ja Danke ist es auch