Kambodscha-Reisebericht :Kambodscha und Vietnam - auf ein Neues

Kambodscha - Siem Reap: Siem Reap Tag 3

Sonnenaufgang am Phnom Bakheng, Old Market, Pool und Flug nach Hanoi

Pünktlich um 4:40 Uhr wurden wir am Hotel abgeholt und zum Fusse des Tempelberges Phnom Bakheng zu fahren. Im Stockdunkeln sind wir mit Taschenlampen ausgestattet den Berg hinauf gestiegen und sind weiterhin im Stockdunkeln oben angekommen, wo wir dann noch die Treppen auf den Tempel gestiegen sind. Ganz oben angekommen waren wir im Dunkeln immernoch völlig alleine, bis sich später noch mehr Leute zu uns gesellten, um den Sonnenaufgang zu erwarten. Langsam wurde es heller, dann wurde der Himmel langsam orange-rot und dann wurde er diesig-blau. Um 6:30, als wir schon dachten, wir hätten den Sonnenaufgang hinter Wolken verpasst, schob sich dann doch noch ganz langsam der rote Feuerball den Himmel hinauf - es war traumhaft und das frühe Aufstehen wieder mal wert.

Anschliessend sind wir zurück ins Hotel gefahren und haben ein frühes, ausgiebiges Frühstück genossen. Anschliessend haben sich die Herren unserer Runde für ein Mittagsschläfchen oder eine Ruhepause zurück gezogen, während meine Mutter und ich uns von unserem Hotelshuttle nochmal zum Old Market nach Siem Reap haben fahren lassen. Wir wollten noch Kleider, Gewürze und Armbänder kaufen, was wir erfolgreich geschafft haben. Beim Handeln waren wir vielleicht nicht ganz so gut auf Zack wie die letzten Tage aber die Preise waren trotzdem fair für beide Seiten. Anschliessend wollte ich unbedingt noch den Fish Spa ausprobieren, in dem man seine Füsse in ein Becken Fische hält, die daran knabbern - es war super und es ist wirklich schade, dass wir Siem Reap als Stadt der Fish Spas nun verlassen haben - das hätte ich nochmal gemacht.

Anschliessend haben Andreas und ich noch am Hotelpool (eine kleine Oase der Ruhe) entspannt und die letzten Sonnenstrahlen bei 33 Grad getankt, während die anderen drei weiterhin den fehlenden Schlaf nachgeholt haben. Dann hiess es Kofferpacken für den Flug nach Hanoi, wo wir sicher angekommen sind.

Phnom Bakheng - anfangs war es noch extrem dunkel (dies ist das erste Foto, auf dem sich überhaupt Umrisse erkennen lassen)...

Phnom Bakheng - anfangs war es noch extrem dunkel (dies ist das erste Foto, auf dem sich überhaupt Umrisse erkennen lassen)...

... es wurde langsam heller...

... es wurde langsam heller...

...

...

... und irgendwann war die Sonne da.

... und irgendwann war die Sonne da.

Old Market

Old Market

Old Market

Old Market

Fish Spa

Fish Spa

Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Kambodscha-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir waren im Mai 2016 zuletzt für 4 Wochen zu zweit in Kambodscha und Vietnam unterwegs und werden nun Teile der damaligen Route (Siem Reap, Hanoi, Sapa, Ninh Binh, Halong Bay und Hoian) noch einmal im Rahmen eines Familienurlaubes zu fünft besuchen. Wir wohnen durchweg in den uns bereits bekannten und als super befundenen Hotels und wollen uns so vieles erneut ansehen, was uns bei unserer letzten Reise so gut gefallen hat - und hoffentlich auch noch vieles Neues.
Details:
Aufbruch: 03.02.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.02.2017
Reiseziele: Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Paula & Andreas Soundso berichtet seit 14 Monaten auf umdiewelt.