Laos-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

Laos: Don Det, 4000 Inseln

Die ersten Tage in Laos verbringen wir auf Don Det, eine der 4000 Inseln mitten im Mekong direkt an der Grenze zu Kambodscha. Wirklich viel zu tun gibt es hier nicht. Wir relaxen einen Tag in der Hängematte welche auf der Veranda unseres Bungalows hängt und schauen auf den Hochwasser führenden Mekong.

Die Sicht von unserer Veranda aus

Die Sicht von unserer Veranda aus

Mit Fahrrädern fahren wir einen Tag über die kleine Insel Don Det und über eine Brücke gelangen wir auch noch auf die Nachbarinsel Don Khong. Diese ist etwas größer, aber auch nicht wirklich groß. Im Süden Don Khongs stehen wir vor den tosenden Wassermassen der Li Phi Fälle. Da wir uns in der Regenzeit befinden und der Mekong stark angeschwollen ist sind sie echt beeindruckend. Angeblich ist das der breiteste Wasserfall der Welt. Wirklich einschätzen können wir das nicht da sie einfach nicht zu überblicken sind.

Hier ist der Mekong noch ruhig

Hier ist der Mekong noch ruhig

und hier rauscht er nur noch, ein toller Wasserfall

und hier rauscht er nur noch, ein toller Wasserfall

Nahe der Wasserfälle nehmen wir noch ein erfrischendes Bad in den braunen Fluten des Mekong, ehe wir unsere Radtour über Don Khong fortsetzen. An der Ostküste der Insel gibt es noch ein paar weitere Wasserfälle in denen die Bewohner mit Fischfallen aus Bambus den beliebten Fischen des Mekong nachstellen. Manchmal fragen wir uns schon wie sie wohl zu den mitten in den tosenden und schäumenden Wassermassen stehenden Fischfallen gelangen. Aber irgendwie werden sie es schon schaffen.
Wir runden unsere Radeltour bei einem kühlen Bier in einer gemütlichen Bar am Mekong ab.

und noch einer

und noch einer

wie kommen wohl die Fischer da zu ihren Fischfallen?

wie kommen wohl die Fischer da zu ihren Fischfallen?

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.