Laos-Reisebericht :Von Bangkok nach New York - unterwegs mit dem Around-the-world ticket

Laos: Vang Vieng

28.01.06

Das Glueck ist auf unserer Seite, denn an der South Bus Station von Luang Prabang angekommen, muss ein Minibus noch unbedingt mit Touristen gefuellt werden. Da wir standhaft feilschen, bekommen wir diese Plaetze zum gleichen Preis wie im Lokalbus. Wir muessen vorne sitzen, wo es enger und heisser ist, aber die Aussicht entschaedigt uns.

Aussicht auf dem Weg von Luang Prabang nach Vang Vieng (zwei Orte, von denen wir vor vier Wochen noch nicht einmal wussten, dass es sie gibt)

Aussicht auf dem Weg von Luang Prabang nach Vang Vieng (zwei Orte, von denen wir vor vier Wochen noch nicht einmal wussten, dass es sie gibt)

Die 250 Kilometer lange Strecke war noch vor einigen Jahren ziemlich unsicher. Wegen Ueberfaellen sollte man die Strasse 13 meiden. Heute ist sie durch mehrere Militaerposten gesichert.
Ganz so einfach ist die Fahrt dennoch nicht, denn von einer Strasse im europaeischen Sinne zu sprechen waere uebertrieben. Die Fahrt dauerte daher auch sechs Stunden und wir wurden gut durchgeschuettelt.
29.01.06
Wir leihen uns Raeder aus und fahren zur Poukham Hoehle, welche sich angeblich sieben Kilometer von Vang Vieng entfernt befindet. Zuerst muessen wir den Fluss Xong ueberqueren, was fuer uns gar nicht so leicht ist: Alle Bruecken, die wir finden, sind zahlungspflichtig. Und das ist eine Unverschaemtheit. Wir muessen DURCH den Fluss und nicht darueber. Eine geeignete Stelle ist schnell gefunden und auch eine willkommene Erfrischung bei der Hitze.

Daniel ueberquert den Xong

Daniel ueberquert den Xong

Zu allem Ueberdruss haben wir uns auch noch verfahren. Aber die Hoehle wurde nach drei Stunden Fahrtzeit doch noch gefunden.

Der Hoehleneingang: Die Hoehle umfasst 200 Meter und schimmert gruenlich

Der Hoehleneingang: Die Hoehle umfasst 200 Meter und schimmert gruenlich

Vor der Hoehle ist ein kleiner Fluss, in dem man wunderbar schwimmen kann.

Daniel bei der Seitwaertsschraube

Daniel bei der Seitwaertsschraube

Abends geniessen wir den obligatorischen Fruchtshake. Ein letztes gemuetliches Abendessen in Vang Vieng, bevor es morgen um 5:55 Uhr mit dem Bus nach Vientiane weitergeht.

Hanni mit einem leckeren Bananen-Ananas Shake

Hanni mit einem leckeren Bananen-Ananas Shake

© Hannelore Daniel, 2006
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das Examen so gut wie in der Tasche und danach mehr als ein halbes Jahr Zeit, bis das Referendariat beginnt... Da bietet es sich an ein wenig die Welt anzusehen
Details:
Aufbruch: 14.01.2006
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 04.09.2006
Reiseziele: Thailand
Laos
Pakse
Kambodscha
Malaysia
Tioman
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Valley Of Fire
Californien
Der Autor
 
Hannelore Daniel berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Hannelore sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors