Laos-Reisebericht :Nepal, Thailand, Laos, Kambodscha, Vietnam

Laos: Fahrt nach Don Det

Heute musste ich leider abreisen. Die letzten zwei Tage waren echter Luxus, dafür aber auch für die Verhältnisse hier teuer (verglichen mit den Preisen daheim immer noch ein Schnäppchen). Zuerst mit dem Boot zum anderen Flußufer. Dort wurde ich an der Bushaltestelle (kleiner Laden) abgesetzt um auf den Minivan aus Pakse zu warten. Ich hatte Glück. Es sind mehr Leute aus- als eingestiegen und der Minibus hatte noch 3 freie Plätze. Die Fahrt war recht entspannt (wenig Kurven, rücksichtsvoller Fahrer und nur 2 Stunden). In Nakasang wurden wir rausgelassen und mussten ca. 400m bis zum Fluß laufen Dort das Busticket gegen ein Ticket für die "Fähre" tauschen und schon ging es los Richtung Don Det. An der Nordspitze der Insel im Ort Ban Houa Det waren wir am Ziel. In der Hauptsaison ist der Ort überfüllt mit Backpackern. Z.Zt. ist noch Low Season und es geht recht geruhsam im Ort zu. Einige Guasthäuser und Restaurants sind noch geschlossen. In zwei Wochen sieht das schon ganz anders aus. Musste dann noch knappe 300m bis zu meinem Guasthouse laufen. Eingecheckt und erstmal die Aussicht von meinem Balkon genossen. Das Zimmer ist einfach aber sauber. Leider habe ich das erste Mal eine typische asiatische Matratze. Sie ist 25cm hoch und sieht recht neu aus. Leider fühlt sie sich an als ob man auf dem Boden sitzt. Sie gibt beim draufsitzen bzw. liegen keinen Millimeter nach. Da könnte man sich die Matratze auch sparen und einfach ein Brett hinlegen. Naja, wird die nächsten Tage schon gehen. Das erste Mal habe ich auch ein Moskitonetz über dem Bett. Bisher habe ich meistens mein eigenes gespannt (v.a. bei Übernachtungen am Mekong).
Ich bin am frühen Nachmittag los die Insel erkundigen. Don Det ist ca. 4km. lang und and er breitesten Stelle 2 km breit. Ich bin zuerst im Osten am Mekong entlang gelaufen. Am südlichen Ende gibt es eine Betonbrücke (frühere Eisenbahnbrücke) nach Don Khon. Vor allem im Norden gibe es viele Guesthäuser und Bungalows. Da ich etwas Erholung brauchte habe ich die Brücke überquert und war etwas verwundert, dass man (wohl in der Hauptsaison) 35.000 Kip (ca. 3,50 Euro) beim Betreten der Insel zahlen sollte. Von mir wollt Niemand etwas und ich habe in einem kleinen Restaurant einen Obstsalat und eine Cola bestellt. Erholt bin ich zurück über die Brücke und auf der Westseite zurück zu meinem Guesthouse gelaufen. Im Westen (Nordende) standen sehr viele Bungalows. Vielleicht lag es an der Nebensaison (wobei die Ausstattung in der Hauptsaison die Gleiche sein wird) aber ich hätte in den meisten Bungalows nicht schlafen wollen. Vielleicht bin ich dafür einfach zu alt Um 18:00 beim Inder zu Abend gegessen und mit Umweg zurück ins Hotel. ich wollte eigentlich in einem kleien Restaurant bzw. Bar noch einen Coctails trinken, aber die haben mir um 20:00 erklärt, dass sie jetzt leider schließen. Hier genießen z.Zt. alle noch die RUhe vor dem großen Ansturm.

Shuttle vom Resort zur "Bushaltestelle"

Shuttle vom Resort zur "Bushaltestelle"

weiter geht es im Minivan

weiter geht es im Minivan

und danach mit der "Fähre" nach Don Det

und danach mit der "Fähre" nach Don Det

Don Det

Don Det

Don Det

Don Det

Mekong

Mekong

Don Det und gegenüber Don Khong

Don Det und gegenüber Don Khong

Westseite Don Det

Westseite Don Det

Aussicht von meinem Balkon...die Terrasse gehört zum Guesthouse

Aussicht von meinem Balkon...die Terrasse gehört zum Guesthouse

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

© Tina N., 2017
Du bist hier : Startseite Asien Laos Laos-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
10 Wochen Reisen in Asien. 4 Wochen Nepal und danach geht es weiter nach Bangkok und der Rest ist noch offen.
Details:
Aufbruch: 12.09.2017
Dauer: 10 Wochen
Heimkehr: 21.11.2017
Reiseziele: Nepal
Thailand
Laos
Kambodscha
Der Autor
 
Tina N. berichtet seit 3 Monaten auf umdiewelt.