Malaysia-Reisebericht :Malaysia ... 14 Tage

Wo wir uns rumtreiben...: 23.02.2012

Kuala Lumpur

Der Wecker ging heute irgendwie nicht so richtig. Trotzdem haben wir es geschafft, gegen 09:00 Uhr beim Frühstück zu sein. Danach haben wir uns ein Taxi geschnappt und sind zu den Twin Towers gedüst. Obwohl gedüst kann man nicht so richtig sagen. Zu Fuss wären wir genauso schnell gewesen, aber es war wesentlich kühler im Taxi ... grins. Im Reiseführer haben wir gelesen, man soll morgens sehr zeitig da sein, wenn man den Tower auch besichtigen will. Und es war tatsächlich so, wir haben nur noch Tickets für 14:15 Uhr bekommen. What nur poschemu ... unser ganzer Plan im Eimer. Also erstmal
ein Kaffee gesucht und den Tag neu strukturiert ( wie ich dieses Wort liebe ). Ok .. neuer Plan: in den Towers ist, selbstverständlich, ein Shoppingcenter ... genau, das haben wir uns nicht angesehen.
Denn wir sind in ein interaktives ( noch so ein sinnlos Wörtchen ...) Museum gegangen. Auch wieder unheimlich riesig. Der Rundgang führte 2 Stunden durch das Museum, einen Teil davon ist man auch, in
so einer Art Achterbahnwagen gefahren. Das Museum heisst: Petrosigns ( Sponsor ist Petronas ... so heissen ja auch die Towers ). Kurz und gut, es war sehr lohnenswert und kurzweilig, sogar für uns.Ein Filmchen über Dinosaurier haben wir uns da drin auch reingezogen ... supi. Gegen 12:00 Uhr sind wir dann im Foodcourt eingeflogen. Na das braucht ja überhaupt kein Mensch. Da gehen um die Uhrzeit
scheinbar die ganzen Angestellten der in den Towers ansässigen Firmen essen. Es gibt zwar unmengen an Essenständen, aber scheinbar zu wenig Sitzplätze.
Um 14:00 Uhr haben wir uns artig in die Schlange zum Lift nach oben angestellt und schon ging es los. Erster Halt war auf der Besucherbrücke, 36. Etage. Da hatte man schon einen ganz guten Ausblick, allerdings ging es danach in Etage 86. Ja holla ... das war ein Blick ... vom allerfeinsten. Da konnte man auch sehr schön den Regen sehen, der gerade gefallen ist... grins. Spass beiseite, dass sollte man sich nicht entgehen lassen, das ist schon riesig. Nach vielen diversen Foto`s ging es weiter.
Wir haben, im Plan, irgendwo in der Wallachei ein Handikraftcenter gefunden. Also zum Taxistand, der meint das lohne sich nicht, da kann man hinlaufen. Nach der guten Erfahrung von gestern sind wir dann auch losgestiefelt, aber das war ein richtig gutes Stück. Da haben die Füsse geglüht. Und wie wir es uns schon vorgestellt hatten, gab es da nix interessantes. Der letzte Tagesordnungspunkt, das Hard Rock Cafe.
Kurz die Lage gepeilt und auf ging es. An irgendeinem Punkt die Karte verdreht und zack mal schnell eine Runde in die falsche Richtung gelaufen. Also rein ins Taxi und uns fahren lassen.... das hat bei dem Verkehr auch eine Ewigkeit gedauert, aber der Driver hat es gefunden. Ein bischen gute Musik gehört, etwas verspeist und geshoppt. Das Leben ist schön....
Eigentlich wollten wir uns ein Taxi zurück nehmen, aber auch die Strecke zurück zum Hotel sind wir dann lieber gelaufen. Wir haben es sogar gefunden...Jetzt aber erstmal kurz ins Hotel, abkühlen und dann fehlte da ja auch noch der Nachtisch, vom Abendbrot. Der Nachtmarkt ist ja quasi hier um die Ecke, also mal schauen, was es da schönes gibt. Aber da gab es nichts schönes, wir also in eine amerikanische Schnellküche rein und ein Eis gefuttert. Benita hat dann auf dem Rückweg ins Hotel doch noch das eine oder andere Souvenir gefunden.... was kann es schöneres geben.
Für morgen haben wir auch einen Plan ... glaube ich....

die Twin Towers

die Twin Towers

das selbe Gebäude, dieses mal mit Reisebegleitung ....

das selbe Gebäude, dieses mal mit Reisebegleitung ....

Blick von der Besucherbrücke

Blick von der Besucherbrücke

Blick, quasi nach hinten raus ...

Blick, quasi nach hinten raus ...

ganz weit oben ....

ganz weit oben ....

hinter den beiden... wäre beinahe der 2. Tower zu sehen gewesen ....

hinter den beiden... wäre beinahe der 2. Tower zu sehen gewesen ....

jetzt ist besser ....

jetzt ist besser ....

was man sagen muss, es gibt wirklich ziemlich viel Grün in der Stadt... ohne Quatsch ...

was man sagen muss, es gibt wirklich ziemlich viel Grün in der Stadt... ohne Quatsch ...

der China Markteingang ...

der China Markteingang ...

und so sieht es da von innen aus. Aber es gibt nichts, was es nicht gibt. Von Rolex bis Gucci ( natürlich alles original Ware ..... )

und so sieht es da von innen aus. Aber es gibt nichts, was es nicht gibt. Von Rolex bis Gucci ( natürlich alles original Ware ..... )

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
wir sind wieder mal reif.... reif für einen Trip. Dahin wo es schön ist, wo es warm ist, wo die Sonne scheint. Leider nur für 14 Tage, mehr Zeit haben wir leider nicht. Wir haben uns für Malaysia entschieden. Der Flug ist gebucht, was genau wir machen steht noch nicht fest.
Details:
Aufbruch: 10.02.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 28.02.2012
Reiseziele: Malaysia
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.