Malaysia-Reisebericht :Malaysia ... 14 Tage

Wo wir uns rumtreiben...: 13.02.2012

Wandern auf Penang

Heute morgen sind wir dann tatsächlich erst gegen 09:00 Uhr aus dem Bett gekommen, weil es im Zimmer stockduster ist . Der Blick aus dem Fenster sagte: Sonne pur und keine Wolke am Himmel. Da es hier im Motel kein Frühstück gibt, sind wir nebenan in ein einheimisches Lokal gegangen. Es gab dann ein Roti mit Cheese und eins mit Milo ( man ist das Zeugs süss ), dazu jeder 2 Copi ( noch viel süsser ) und Wasser. Der Plan war, wir machen eine Wanderung, aber es war ja schon ziemlich spät, also haben wir den Plan nochmal überlegt. Sind dann zu dem Schluss gekommen, dass einen 5 km eigentlich nicht umbringen, dass man sich auch manchmal irren kann, werde ich heute lernen. Also Rucksack packen und ab Richtung Eingang zum Nationalpark.

Am Eingang zum Nationalpark

Am Eingang zum Nationalpark

Am Anfang war der Weg sehr schön betoniert und gerade, so dass wir dachten, dass wir in eine Tourifalle getappt sind. Aber das änderte sich schlagartig, nach ca 1 km. Das Ganze gab dann eine richtige Dschungelwanderung, heisst über Stock, Stein und Wurzeln. Ausserdem sehr beliebt und gern genommen: Treppenstufen. Und selbige haben natürlich alle unterschiedliche Stufenhöhen und - abstände. Es ging eigentlich nur Bergauf und Bergab und das bei 35 Grad ( der erste Fehler, den wir gemacht haben, mitten in der Hitze loszugehen ). Irgendwann erreichten wir den Monkeybeach, unser erstes Ziel ....

Der Beach hatte seinen Namen zurecht ....

Der Beach hatte seinen Namen zurecht ....

auf der Affenschaukel ....

auf der Affenschaukel ....

ja, es gibt sowas noch. ruhige Strände....

ja, es gibt sowas noch. ruhige Strände....

Eigentlich war ich an diesem Punkt schon durch. Aber wie das so ist, bis zum Leuchtturm, unser 2. Ziel, waren es nur noch 1200 Meter. Also druffhalten, weil der Leuchtturm um 15:00 Uhr schliesst. Der Anstieg hat mir dann den Rest gegeben. Nur Treppenstufen, aber was für welche und gefühlte 45% Steigung. Aber wir haben es geschafft, Benita ein bischen früher wie ich, aber ich war oben..... Sie ist dann so zum Spass noch auf den Leuchtturm raufgestiegen, ich hab es mir geschenkt....

der Leuchtturm ...

der Leuchtturm ...

Ausblick vom Leuchtturm

Ausblick vom Leuchtturm

da lag jemand ....

da lag jemand ....

noch ein paar Einblicke in die Beschaffenheit des Weges ....

jepp ...

jepp ...

sieht man den Weg???

sieht man den Weg???

Kurz und gut, für mich war es ein Kampf da wieder aus dem Djungel rauszukommen. Man lernt nie aus... und man soll auf seinen Körper hören....
Am Abend waren wir dann noch in Ferringi zum Essen, allerdings hatten wir beide keinen so richtigen Hunger.

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
wir sind wieder mal reif.... reif für einen Trip. Dahin wo es schön ist, wo es warm ist, wo die Sonne scheint. Leider nur für 14 Tage, mehr Zeit haben wir leider nicht. Wir haben uns für Malaysia entschieden. Der Flug ist gebucht, was genau wir machen steht noch nicht fest.
Details:
Aufbruch: 10.02.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 28.02.2012
Reiseziele: Malaysia
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.