Malaysia-Reisebericht :Malaysia ... 14 Tage

Wo wir uns rumtreiben...: 18.02.2012

Tag in Taiping

So langsam entwickeln wir uns doch zu Langschläfern .... was soll`s ... wir haben ja Urlaub. Heute also mal wieder ein spätes Frühstück und dann ging es ab in den Zoo. Jawohl ... es soll der grösste Zoo Malaysia`s sein und der schönste noch oben drauf. Da er nur knapp einen Kilometer von hier entfernt ist, sind wir zu Fuss dorthin. Was wir nicht berechnet haben, ist das Wetter. Sowie die Sonne durch die Wolken schaut, brennt hier die Luft. Die Luftfeuchtigkeit war gefühlt bei ca. 280%. Unglaublich ...
Der Zoo an sich war wirklich nicht schlecht. Alles auch wirklich sehr gepflegt und sauber. Die Tiere sahen auch nicht übel aus ( abgesehen davon, dass Wildtiere natürlich nicht in ein Gehege gehören). Aber wir brauchten gute 2 Stunden um da durch zu kommen. Anschliessend sind wir dann mal noch schnell um den See spazieren gegangen. Mal schnell ... So richtig war uns nicht nach schnell. Der Park, der um den See erreichtet wurde ist wirklich einmalig schön. Eigentlich handelt es sich bei Taiping wohl um eine alte Mine und irgendwann hat sich da Wasser angesammelt und um 17hundert schlag mich tot, wurde dort bereits ein Park angelegt. Also wirklich traumhaft. Es lohnt sich hier auf jeden Fall noch mal herzufahren und auch ein bischen länger zu bleiben.

Nach der Seeumrundung haben wir mal wieder Hunger bekommen. Also ein Restaurant gesucht und Nahrung in uns eingeworfen. Da fing es schon leicht an zu regnen. In dem Augenblick haben wir eine Massagepraxis entdeckt. Wir da also rein und das 1 Stunden ABo genommen ... ach vom feinsten. In der Zwischenzeit muss das sowas von gegossen haben, dass die Strassen unter Wasser standen. Hammer ... wirklich.
Den Rest des Tages haben wir dann wieder mit durch die Strassen ziehen vergammelt. Benita hat noch ein paar gaaaanz süsse Ratten fotografieren können, sie war hin und weg. Und ausserdem haben wir auch heute wieder was dazu gelernt. Da auch hier am Samstag nur sehr wenig Geschäfte offen haben, sind wir dann in eines rein, um mal zu kiecken. Ein Chinesenladen ... Benita hat erst ein Hemd aus Papier in der Hand, dann ein paar Schuhe. Wunder, wunder .. da kommt die Verkäuferin und klärt uns auf: den Verstorbenen werden Sachen aus Papier angezogen, zur Verbrennung. Wir haben gedacht, dass es eine Art Opfergaben im Tempel sind. So spielt das Leben .....
Als wir im Hotel ankamen, war dann der Pool auch wieder gesperrt. Gut das wir genau dieses Hotel gebucht hatten. Zum Glück geht duschen ja auch Nachts.
Übrigens verbringen in Taiping viele Leute aus Kuala Lumpur ihre Wochenenden, weil hier die Luft besser ist. Und wir haben hier auch keine weiteren Nichtasiaten finden können.

Eingang zum Zoo

Eingang zum Zoo

beim fressen eingepennt ....

beim fressen eingepennt ....

so ging es uns auch... nur wir konnten die Zunge nicht so schön raushängen lassen ....

so ging es uns auch... nur wir konnten die Zunge nicht so schön raushängen lassen ....

super Geschäftsidee auch für Germany: Beteiligung an einem Schwalbenhotel. Das bei uns darauf noch keiner gekommen ist .....

super Geschäftsidee auch für Germany: Beteiligung an einem Schwalbenhotel. Das bei uns darauf noch keiner gekommen ist .....

isse nich unheimlich süüssssss .....

isse nich unheimlich süüssssss .....

diese Bäume haben es uns angetan ....

diese Bäume haben es uns angetan ....

Mainstreet in Taiping ....

Mainstreet in Taiping ....

jepp, auf dem See kann man auch Schwänchen treten ... aber nur mit Schwimmweste ....

jepp, auf dem See kann man auch Schwänchen treten ... aber nur mit Schwimmweste ....

was für ein Anblick ...

was für ein Anblick ...

ohne Worte ....

ohne Worte ....

so .. morgen gehts weiter ... mal sehen wie weit wir kommen.

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
wir sind wieder mal reif.... reif für einen Trip. Dahin wo es schön ist, wo es warm ist, wo die Sonne scheint. Leider nur für 14 Tage, mehr Zeit haben wir leider nicht. Wir haben uns für Malaysia entschieden. Der Flug ist gebucht, was genau wir machen steht noch nicht fest.
Details:
Aufbruch: 10.02.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 28.02.2012
Reiseziele: Malaysia
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.