Malaysia-Reisebericht :2 Homies around the World

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur - 14. - 19. Mai 2015

Nach unseren 2 gemuetlichen Wochen in Suedkorea sind wir in die schwuelheisse Hitze Kuala Lumpurs (oder einfach nur KL) gereist. Der Flughafen KLs ist einer der kompliziertesten auf denen wir bisher waren und vor allem die oeffentlichen Verkehrsmittel in die Stadt sind kaum ausgeschildert, weshalb wir ein kleine Odyssee von Terminal 1 zum Terminal 2 hatten um in die Innenstadt zu kommen. In Pudu Raya angekommen, mussten wir erstmal eine 8-spurige Strasse ohne Ampeln ueberqueren um zu unserem Hostel zu kommen, das super zentral lag, weshalb wir alles was wir sehen wollten zu Fuss erreichen konnten. Wir waren insgesamt 4 volle Tage in KL und haben vor allem das gute und sehr guenstige Essen (meistens nur 4 bis 8 Ringit, was gerade mal 1 bis 2 Euro sind) genossen. In den meisten Restaurants gibt es Buffets und man kann sich selbst aussuchen was man essen moechte oder aber es gibt so eine Art Food Courts mit vielen kleinen verschiedenen Staenden wo es etwa Laksa (malaysische Fischsuppe mit Minze) oder Beefball Noodels gibt. Ausserdem haben wir super leckere indische Currys und einen gigantischen Chocolate Cheesecake gegessen. Es gab sehr viele Baeckereien bzw. Konditoreien in KL, was wahrscheinlich noch britische Kolonialeinfluesse sind. KL ist sowohl durch malaysische als auch indische, chinesische und arabische Einfluesse gepraegt, was sich einerseits in den verschiedenen Vierteln (Chinatown, Little India), der Architektur (Moscheen, Hindutempel...) als auch im Essen widerspiegelt. KL ist ausserdem muslimisch gepraegt und wir waren auch im Museum fuer islamische Kunst, das sehr interessant und empfehlenswert ist, da es beispielsweise die unterschiedlichen Architekturstile von Moscheen zeigt, die sich jeweils an die Architektur des Landes anpassen, wie etwa in Thailand oder China, wo Moscheen wie Tempelanlagen aussehen. KL ist aber nicht nur durch diese verschiedenen Einfluesse gepraegt, sondern auch eine Stadt von extremen Gegensaetzen. Etwa das schicke Viertel um die Petronas Twin Towers, das durch riesige Malls in denen Prada, Versace und co. zu finden sind sowie schicke Restaurants gepraegt wird im Unterscheid zu anderen Stadtteilen, die etwa durch Tempel und kleine Strassenstaende gepraegt werden.

Unser vegetarisches Lieblingsrestaurant "Blue Boy" das aus vielen einzelnen kleinen Essensstaenden bestand und wo ein Essen gerade mal 1 Euro kostet

Unser vegetarisches Lieblingsrestaurant "Blue Boy" das aus vielen einzelnen kleinen Essensstaenden bestand und wo ein Essen gerade mal 1 Euro kostet

Chris und Andere vor dem Petronas Twin Towers

Chris und Andere vor dem Petronas Twin Towers

Werbung fuer rapidKL

Werbung fuer rapidKL

In der Moschee Masjid Jamek

In der Moschee Masjid Jamek

Merdeka Square

Merdeka Square

Street Food in KL

Street Food in KL

Stand mit Blumenkraenzen fuer hinduistische Tempel

Stand mit Blumenkraenzen fuer hinduistische Tempel

In einem hinduistischen Tempel

In einem hinduistischen Tempel

Hinduistischer Tempel in der Strasse unseres Hostels

Hinduistischer Tempel in der Strasse unseres Hostels

Street Art in KL

Street Art in KL

Chinatown

Chinatown

In der National Mosque Masjid Negra

In der National Mosque Masjid Negra

© Lara + Chris L., 2014
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach 4 Bachelorabschlüssen, 10 Nebenjobs und unzähligen Impfungen ist es endlich soweit und wir erfüllen uns unseren Traum in 11 Monaten einmal um die Welt zu reisen. Beginnend in Kolumbien reisen wir immer den Wellen hinterher durch Südamerika und fliegen von Chile aus nach Neuseeland, dann nach Hongkong, Seoul (ein Essens-Zwischenstopp :-) und Kuala Lumpur. Von dort aus gehts weiter nach Bali und Borneo. Unser letzter Stopp ist dann Indien.
Details:
Aufbruch: 06.10.2014
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: September 2015
Reiseziele: Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Neuseeland
Hongkong
Südkorea
Malaysia
Indonesien
Philippinen
Indien
Der Autor
 
Lara + Chris L. berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.