Malaysia-Reisebericht :Auf Achse: 6 Monate Borneo, Australien, Asien

Vom Kinabalu nach Sepilog und Sandakan

Weiterfahrt die Berge hinunter (ich hatte so ein komisches Gefühl mit unserem KFZ) zum Sepilog Jungle Resort (124RM), so 35km vor Sandakan. Tolle Anlage mitten im Urwald mit vielen zu endeckenden Vögeln. Am nächsten Morgen um 10:00 Uhr dann zur Fütterung der Orangutan im Sepilok Orangutan Rehabilitation Centre und zu den Bären (insg. 70 RM pp).

Gegen Mittag dann die Idee, in die Stadt Sandakan zu fahren. Daraus wurde so schnell nichts. Rechter Vorderreifen war platt. GottseiDank nicht irgendwo draussen in der Walachei, sondern mit einigen Mitfühlenden drum herum. 2 Taxifahrer packten gleich an. Der Reifen wollte aber nicht runter. Das Werkzeug fehlte. Erst die 80 kg von Taxifahrer Nr. 2 brachten die Verschraubung in Bewegung. Die Scheibenbremsen !!! waren bis auf ein Nichts runtergefahren. Ersatzreifen drauf. Gute Ermahnungen von allen Seiten. Trinkgeld für die Retter. Dann vorsichtige Weiterfahrt in den nächten Continental-Reifenhandel (natürlich in chinesischer Hand). Eine Art verölter Orangutan nahm sich - kaum hatte ich ihm den defekten Reifen gezeigt - diesem an und verschwand hinter Bergen von Reifen. Der Chef meinte dann auch, daß die Bremsen ja wohl hin wären und schlug (wer glaubt es wohl), eine Erneuerung vor. Wir sagten ja, saßen eine halbe Stunde rum, und alles ging seinen geordneten Gang. Kosten insg. 24 Euro. No problem.

Kingfisher im Sepilog Jungle Resort

Kingfisher im Sepilog Jungle Resort

Einer von vielen im Sepilok Orangutan Rehabilitation Centre, aber der, der sich am wenigsten bewegte.

Einer von vielen im Sepilok Orangutan Rehabilitation Centre, aber der, der sich am wenigsten bewegte.

Sun Bear. Relativ selten.

Sun Bear. Relativ selten.

Beim Chinesen ...

Beim Chinesen ...

Stadtwanderung in Sandakan.

Stadtwanderung in Sandakan.

© Erich Backes, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sept. 2015 bis März 2016: Borneo, Australien, Asien sehen, entdecken, staunen "In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause" (aus Tansania)
Details:
Aufbruch: 16.09.2015
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: März 2016
Reiseziele: Malaysia
Australien
Thailand
Myanmar
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors