Malaysia-Reisebericht :Auf Achse: 6 Monate Borneo, Australien, Asien

1. Storie beside von Hillo

Das Wetter

Tagsüber: 27 – 35 Grad, Luftfeuchtigkeit 65 – 90%, Nachts: 24 – 29 Grad. Fast immer ist es diesig. Die Temperaturen zeigen schon, schlafen bei offenem Fenster: is nicht! Da sind wir echt dankbar, daß die Klimaanlagen so leise sind. Mückengitter gibt es nicht und wenn man spät abends einfach mal das Fenster aufmacht, kriegt man einen solchen Hitze-/Feuchteschwall, daß selbst ich es schnell wieder schließe. Die einzige Ausnahme bisher, die Nacht im Longhouse im Mulupark. Hier hatten man Mückennetze und durch die Kühle des Regenwaldes war die frische Luft der Nacht echt super. Habe ganz toll geschlafen.

HAZE

Ja, was ist das eigentlich. Wir hatten uns in Kuching und noch in Miri gewundert, daß die Sicht immer so diesig, trübe, verschleiert, undurchsichtig ist. Ist das Dunst? Nebel? Ein sehr netter Taxifahrer erklärte uns dann, daß eigentlich um diese Jahreszeit blauer Himmel ist und super Wetter vorherrscht, jetzt aber ständig HAZE wäre und der käme von Indonesien, weil die da die Wälder niederbrennen!!! Einige Touris im Mulupark erzählten, daß ihre Flüge wegen Haze ausgefallen sind und sie haarsträubende Umwege und Umbuchungen veranstaltet haben, um trotzdem in den Mulupark zu kommen.

Regen

Regnen tat es anfänglich eher nachts. In Miri begann es dann als wir am Busbahnhof waren, um die Tickets nach KK (Kota Kinabalu) zu kaufen und zwar so heftig, daß wir nachdem wir 15 Minuten gewartet hatten, in ein Taxi gestiegen sind, welches uns zurück ins Hotel brachte. Am 2. Tag im Mulupark wollte ich nachmittags nochmal im Regenwald spazierengehen. Kaum dort angekommen fing es zu regnen an. Dann habe ich 1,5 Std. im Informationszentrum mit wechselnden Angestellten vor dem Infofilm über Mulu, Fledermäuse usw. verbracht. Draußen goß es, blitzte und donnerte es extrem. Dann war der Spuck vorbei. Und es bleibt immer schön warm!!!

Regen am Bus Terminal

Regen am Bus Terminal

© Erich Backes, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sept. 2015 bis März 2016: Borneo, Australien, Asien sehen, entdecken, staunen "In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause" (aus Tansania)
Details:
Aufbruch: 16.09.2015
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: März 2016
Reiseziele: Malaysia
Australien
Thailand
Myanmar
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors