Malaysia-Reisebericht :Einmal quer durch Südostasien

Malaysien: Kuala Lumpur

Nach einer ca. 3-stündigen Busfahrt, vorbei an unzähligen Palmenwäldern und Feldern sind wir am Busbahnhof in Kuala Lumpur angekommen, der etwas außerhalb der Stadt liegt. Auch hier gibt es ein „U-Bahn-System“ wie in vielen großen Städten. Der große Unterschied liegt aber darin, dass die einzelnen Strecken unterschiedlichen Betreibern gehören, was das Fahren von A nach B dann doch wieder nicht sooooo einfach macht. Wenn man zB umsteigen muss und dabei den Betreiber wechselt, dann muss man wieder ein neues Ticket kaufen und kann nicht gleich bis zur Endstation „durchchecken“. Falls das doch geht, sorry an dieser Stelle, aber dann waren wir wohl doch zu blöd dahinter zu kommen
Kuala Lumpur hat uns auch gleich mal mit Schüttregen begrüßt. Wir haben trotzdem, dank der vielen überdachten Wege, den Weg mitten ins Zentrum ziemlich trocken überstanden und sind zur Feier des Tages gleich mal im Hard Rock Cafe (#3) eingekehrt. Residiert haben wir im Traders Hotel (Shangri La) mit Blick auf die Petronas Towers, was ziemlich cool war! Die Stadt an sich hat uns ohnehin sehr gut gefallen. Im Vergleich zum restlichen Malaysien sehr ordentlich, modern und schön! Wir haben zwei super Tage bei Sonnenschein die Stadt erkundet und uns zur Abwechslung einen Hop-on-Hop-off-Bus gegönnt. Da wir nur zwei Tage hier waren, war diese Entscheidung perfekt. Am Deck des Busses haben wir in 4 Stunden viele Teile der Stadt gesehen. Rausgehüpft sind wir unter anderem bei einer Moschee und im Butterfly Garden bzw. Lake Garden. Letzteres war jetzt nicht so spektakulär und im Butterfly Garden war es ziemlich schwül, aber ein paar nette Butterfliegenexemplare haben wir gesehen und konnten einer Mini-Schlange beim Essen zusehen.
Die Moschee war ganz interessant anzuschauen. Es gab eigene Besucherzeiten für Nicht-Muslime. Trotzdem durften wir uns in hübsche Gewänder hüllen, damit alles bedeckt ist, was bedeckt sein soll. Zu guter Letzt gab es noch leckeres Essen um EUR 1 am Markt und ab ins Hotel.
Im Park vor den Petronas Towers liefen die Vorbereitungen für die bevorstehende Silvesternacht auf Hochtouren. Den Jahreswechsel in Kuala Lumpur zu erleben hatte durchaus seinen Reiz. Dazu hätten wir aber noch weitere zwei Nächte hier verbringen müssen. Aus Angst, woanders etwas zu versäumen, haben wir uns dann doch entschlossen nach Penang weiter zu reisen und dort Silvester zu „feiern“. Frei nach Motto: „danach ist man immer g’scheiter“ war Silvester eher bescheiden, aber dazu im nächsten Kapitel.

Zu jeder Tages- und Nachtzeit schön anzuschauen!

Zu jeder Tages- und Nachtzeit schön anzuschauen!

Hübsch, ne?

Hübsch, ne?

Park bei den Petronas Towers und vor unserem Hotel. Da war sogar in Pool, wo sich aber hauptsächlich Kinderleins drin tummelten.

Park bei den Petronas Towers und vor unserem Hotel. Da war sogar in Pool, wo sich aber hauptsächlich Kinderleins drin tummelten.

Riesen Schmetterlinge im Butterfly Garden

Riesen Schmetterlinge im Butterfly Garden

Never ever give up

Never ever give up

Bis zum nächsten Mal!
So long,
Gernot & Kathi

Bis zum nächsten Mal!

So long,
Gernot & Kathi

© Gernot u. Kathi, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser diesjähriger Urlaub führt uns eigentlich nach Malaysien. Da es meistens aber doch anders kommt, als man denkt, werdet ihr in folgendem Bericht erfahren :)
Details:
Aufbruch: 23.12.2016
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 16.01.2017
Reiseziele: Singapur
Malaysia
Thailand
Der Autor
 
Gernot u. Kathi berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Gernot u. über sich:
Wir sind Gernot und Kathi, kommen aus Österreich und sind wie alle hier sehr reise begeistert. Lange träumen wir von einer Weltreise. Durch Studium und Arbeit sind bisher längere Aufenthalte leider nicht zu stande gekommen, aber wir streifen gerne durch Südostasien, Tauchen, Radln gerne und im Winter geht´s ab auf die Berge, um Schitouren zu gehen!

Kaum zu glauben aber in einigen Wochen wird unser Traum umgesetzt und reisen einmal um den Globus von West nach Ost.

Der Blog dient in erster Linie uns, als Reisetagebuch und weiters um unsere Familie, Freunde und Bekannte am laufenden zu halten und eventuell viele Leute mit dem Reisevirus anzustecken.

Wir freuen uns über jeden Eintrag im Gästebuch und vor allem über Nachrichten aus der Heimat.

So long Kathi und Gernot