Philippinen-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

Philippinen: Bohol

Nach all dem Strand bisher auf den Philippinen und den letzten schlechten Erfahrungen sind wir jetzt bereit für etwas Neues.

Das Motto lautet: Ab in den Dschungel !

Um dieses Vorhaben umzusetzten haben wir Cebu durchquert und sind mit dem Schnellboot auf Bohol gefahren. Dort sind wir ins Inselinnere gefahren und haben uns in der Nähe von Lobok einquartiert. Besser gesagt wohnen wir in einem kleinen Bungalow auf Stelzen mitten im schwülen Dschungel am Ufer eines träge dahinfliessenden Flußes.
Hier zu sein ist einfach genial. Die Geräusche aus dem Dschungel sind vorallem in der Nacht unglaublich und die Lage ist echt einmalig. Jeden Abend springen wir in den turkisblauen Fluß und schwimmen inmitten des immer grünen Regenwalds umher. Am Ufer sind manchmal ein paar Bambushütten und wir beobachten die Bewohner während wir langsam vorbeischwimmen.

Ist das nicht schoen

Ist das nicht schoen

Weiter im Inselinneren Bohols gibt es einige ungewöhnlich geformte Hügel inmitten des Dschungels. Sie tragen den Namen Chocolate Hills. Wir fahren per Anhalter dort hin und schauen uns die gleichmässig geformten Erhebungen an. An Schokolade erinnern sie uns zwar nicht wirklich, aber sie sollen ihren Namen ja auch von Ihrem Aussehen während der Trockenzeit haben.

Die Schoggihuegel sind leider nicht zum anbeissen

Die Schoggihuegel sind leider nicht zum anbeissen

Auf Bohol gibt es aber noch ein wirkliches Highlight. Die Regenwälder hier sind das Zuhause der Trasier. Dies sind die kleinsten Primaten der Welt , sie sind gerade mal so groß wie die Faust eines Mannes. Mit Ihren großen Augen und ihren markanten Händen und Füßen erinnern sie sehr stark an Gremlins. Sie auf eigene Faust zu entdecken ist geradezu unmöglich da sie so winzig sind und dazu auch noch nachtaktiv sind. Wir besuchen daher eine Aufzuchtstation in welcher eine Gruppe Trasier lebt, die sich von hier aus aber frei im angrenzenden Dschungel bewegen kann.

Das ist der winzige Tarsier mit seinen ueberdimensianal grossen Augen, da kukt er aber!!!!

Das ist der winzige Tarsier mit seinen ueberdimensianal grossen Augen, da kukt er aber!!!!

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.