Philippinen-Reisebericht :Philippinen, 3 Inseln in 23 Tagen und was dazwischen liegt

Die Philippinen locken zu einer Reise, aber wo beginnen? Welche Route in der kurzen Zeit?
Fragen über Fragen, die wir uns beantworten müssen und dann gings endlich los.

Die Vorbereitungen

Die Philippinen als Reiseziel lockten uns schon lange, aber es ist doch schon sehr weit weg. Und wo sollte die Reise beginnen, wo enden? Welche Route ist in 23 Tagen machbar?
Wenn wir all diese Fragen geklärt haben, dann kann es losgehen. Schneller als gedacht, waren wir uns einig. (Wir, das sind mein Erwin, Marika und ich) Wir klappern die Touristenstätten Boracay und Bohol ab und gönnen uns ein wenig Ruhe auf Palawan.
Da wir nur 21 Tage in den Philippinen bleiben können, ohne ein extra Visum zu besorgen, war der Zeitrahmen schon vorgegeben.
Einen günstigen Flug mit Finnair nach Bangkok haben wir auch schnell ergattert.
Ich wollte auf Nummer sicher gehen und alle Inlansflüge im Vorfeld buchen. Die Aufgabe übernahm Marika. War relativ schnell erledigt und die Flüge waren auch preiswert. (viel günstiger als kurzfristig vor Ort gebucht)
Der Tag der Abreise rückte näher und das Reisefieber brach aus. Was muss alles mit? Klamotten-nicht so viele, Sonnenschutz, Medizin-man weiss ja nie, Bücher-zwingend notwendig, .........
Alles gepackt, es kann losgehen.

© Beate Ziegler, 2013
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 27.04.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 20.05.2013
Reiseziele: Philippinen
Der Autor
 
Beate Ziegler berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors