Philippinen-Reisebericht :Für ein Tattoo um die halbe Welt

... und wieder zurück

Nun mußten wir uns leider von den Bergen verabschieden und uns wieder auf den Weg Richtung Manila machen , denn unser Urlaub ist leider fast schon rum.
In Manila besuchten wir noch den Amerikanischen Friedhof . Es ist mit über 17 000 Gräbern der größte amerikanische Soldatenfriedhof ausserhalb der USA, dort wurden die Gefallenen des 2ten Weltkrieges bestattet.
Ausserdem verbrachten wir noch einige Zeit im Stadtteil Intramuros, der alte Stadtkern von Manila , wo es noch viele alte Gebäude im spanischen Kolonialstil zu bewundern gibt.
Auch wenn die Reise doch eher recht kurz war, die philippinen haben uns sehr gut gefallen - wir kommen wieder, keine Frage !

Eine kleine Reisprinzessin ? So gesehen auf dem Markt in Bontoc

Eine kleine Reisprinzessin ? So gesehen auf dem Markt in Bontoc

In der San Agustin Church in Manila

In der San Agustin Church in Manila

Ein Straßenhändler in Manila

Ein Straßenhändler in Manila

Diesen Mann trafen wir in unserem hotel in Baguio

Diesen Mann trafen wir in unserem hotel in Baguio

wir waren wieder im Cowboygrill und probierten Sisig , ein sehr bekanntes gericht, welches aus der Provinz Pampanga kommt - meins war es allerdings nicht so

wir waren wieder im Cowboygrill und probierten Sisig , ein sehr bekanntes gericht, welches aus der Provinz Pampanga kommt - meins war es allerdings nicht so

© MimiandChris O., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Philippinen Philippinen-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auf der Suche nach Wang-Od auf die Philippinen der wohl ältesten Tattowiererin der Welt
Details:
Aufbruch: 16.11.2014
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 02.12.2014
Reiseziele: Philippinen
Der Autor
 
MimiandChris O. berichtet seit 17 Tagen auf umdiewelt.
Bild des Autors