Thailand-Reisebericht :von Singapur nach Bangkok im November 2006

Koh Samui und Koh Tao

Ich bin zwischenzeitlich auf Koh Tao angekommen. Hier habe ich mir eine ganz einfache Hütte im letzten Ecken der Insel gemietet. Aber direkt am Strand mit fantastischem Blick auf den Sonnenuntergang. Wartet mal ab wenn ihr die Bilder seht.....

Was hat sich seit Bangkok getan? Nachdem ich 18 Stunden mit Bus, Fähre, Taxi und warten gebraucht habe, nach Koh Samui zu kommen bin ich dann zum Lamei Beach. Denn was mir auf der Fähre einer, der am Chaweng Beach lebt erzählt hat... da hatte ich keinen Bock mehr auf Chaweng. Denn er hat ganz stolz erzählt, sie hätten jetzt ein Kino, eine Bowlingbahn, ein neues, grosses Einkaufszentrum und überall wird eifrig weitergebaut..... Lamei Beach hat sich zwar in den letzten 3 Jahren auch verändert, aber es ist im Rahmen geblieben.....

In Lamei angekommen bin ich zur ersten Bungalowanlage am Strand. Dort sehe ich gerade einen Gast an der Rezeption stehen der einen deutschen Ausweis in der Hand hat. Ich ihn also mal gefragt wie es sich hier so wohnt. Er sagte, für Lamei wäre es ein super preis-leistungsverhältnis. Ich also eingecheckt (Holzbungalow am Strand für 500 Baht, 10 Euro) und noch weiter geplaudert. Irgendwie haben wir uns auf Anhieb gut verstanden und er meint ich solle mein Zeug aufs Zimmer bringen und in der Strandbar quatschen wir dann weiter (es war 12 Uhr mittags....). Gesagt, getan und ab zur Strandbar. Er stellte sich als Uwe, Taxifahrer aus München vor. Und selbsternannter Lamei und (noch schlimmer) Pattaya-Fachmann....... aber es war ein prima Kerl. Leider hat er kurz bevor ich ankam seinen Flug nach Pattaya für den nächsten morgen 12.00 Uhr gebucht. Wir also an der Starbdbar gesessen und ein Bier nach dem anderen getrunken. Als es dann 18.00 Uhr war meinte er wir sollten es abends mal richtig krachen lassen und zusammen auf Tour gehen. Ich sagte aber zu ihm das seine art von Urlaub nicht meine ist. Und da hatten wir eine Idee......

Wir trafen uns dann wieder um 21 Uhr und machten uns auf in das Nachtleben von Lamei. Dieses Nachtleben besteht dort zum Teil aus Beerbars und Thailadies. Aber was ich euch jetzt erzähle glaubt ihr mir zwar eh nicht, aber es ist wirklich so gewesen!!!!

Wir also von Beerbar zu Beerbar und immer einen getrunken und mit den Mädels geschäkert. Uwe war ja schon 4 Tage dort gewesen und kannte sich aus. Vor allem kannte er einige Besitzer der Bars. Wie es dort üblich ist kann man in einer Bar ein Mädel mitnehmen. Man muss sie in der Bar auslösen (200 Baht, 4 Euro) und kann dann mit ihr die Zeit bis zum nächsten Tag verbringen. Was man ihr dann dafür gibt ist Verhandlungssache... und jetzt zur Idee die wir hatten. Wir lösen zwei ganz arme Mädles aus und ziehen mit ihnen um die Häuser, aber........

Gesagt getan, in DDs Bar zwei Schwestern ausgelöst und mit ihnen dann durch die 4 Diskotheken von Lamei gezogen. Wir hatten alle einen Haufen Spaß und die Mädels konnten sogar lachen. Aber allen Annäherungsversuchen ihrerseits widersetzten wir uns, was denen schon komisch vor-kam...... als es dann so gegen 6.30 Uhr war und wir keinerlei Anstalten machten über den Preis der Nacht zu verhandeln bekamen die Mädels bedenken und sprachen uns auch darauf an. Dar-auf hin gaben Uwe und ich ihnen jeweils 500 Baht (10 Euro) und sagten zu ihnen sie könnten jetzt nach Hause gehen. Die beiden wussten nicht was sie sagen sollten. Dieses strahlen in ihrem Ge-sicht werde ich so schnell nicht vergessen... sie meinten noch so etwas hätten sie noch nie erlebt. Zwei Ausländer lösen sie aus und wollen dann nicht ....... mit ihnen. Uwe und ich sind dann alleine zur Bungalowanlage zurück und auch Uwe sagte, war ne super Idee die wir da hatten. Leider musste er ja um 12 Uhr abreisen. Hat aber gemeint ich sollte ich doch bevor er heimfliegt (am 19.11.) in Pattaya mal besuchen. Mal sehen....

Den nächsten Tag hat es nur geregnet und ich habe bis abends um 20 Uhr im Bett gelegen (war auch total am Ende... scheiss Bier....). Dann später noch einmal um die Häuser gezogen. Aber was mich da erwartete..... Irgendwie scheinen sich die Mädels dort untereinander alle zu kennen und viele riefen mit zu... hey good man... bin dann wieder in DDs Bar. Dort hat mich gleich der Besitzer Don, ein Engländer, darauf angesprochen und sagte zu mir, Uwe und ich seien Gespräch in ganz Lamei. Und weil er die Aktion gut fand hat er mich für den nächsten Abend zum essen bei sich daheim eingeladen. Er ist mit einer Thai verheiratet und hat einen kleinen Sohn, Jacky. Seine Schwester und sein Schwager aus England seien zu besuch und sie würden ein Thai Barbecue machen. Natürlich sagte ich zu.

Am nächsten Tag dann dort. Es war ein super Abend mit ganz ganz tollem essen und super Stimmung. Einfach toll (trotz das es Engländer waren....)!!!! Den späten Abend verbrachten wir dann noch in der Bar eines Nachbarn von Don. Auch hier einfach toll.!!!!!

Den nächsten Tag habe ich dann am Strand verbracht und abends noch ne kleine Runde durch Lamei. Mittags habe ich die Fähre nach Koh Tao gebucht. Ich war mutig, denn ich habe wieder den Katamaran gebucht. Genau den Katamaran auf dem ich vor 2 Jahren so gek... habe und einfach nur sterben wollte.......

Aber die Überfahrt war super toll bei schönstem Wetter (und hat mir eine Sonnenbrand eingebracht....)

Ich muss sagen, die 4 Tage auf Samui waren anstrengend aber auch super erlebnisreich und eindrucksvoll. Aber jetzt bin ich froh, hier auf Koh Tao zu sein. Einfach nur am Strand rumliegen und ein Buch lesen und dann ab und an tauchen gehen. Das werde ich wohl die nächsten 5-6 tage machen. Und dann? Keine Ahnung, ich lasse mich einfach treiben...

Grüsse von Koh Tao

Laurent

© Laurent Barbie, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
von Singapur nach Bangkok in 4 Wochen. Wobei es dann 2,5 Tage Singapur und 2 Tage Kuala Lumpur wurden. Den Rest habe ich in Thailand verbracht. Denn dort fühle ich mich inzwischen "daheim"....
Details:
Aufbruch: 25.10.2006
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 24.11.2006
Reiseziele: Malaysia
Thailand
Der Autor
 
Laurent Barbie berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Laurent über sich:
so sieht es aus wenn ich die Berichte schreibe. Hier im McDonald am Circular Quay in Sydney....

Wir leben unser Leben
So wie es uns gefällt
Wollen mit keinem tauschen
Denn uns gehört die Welt
Behaltet eure Schlösser
Reichtum, euer Geld
Euch gehört ein Sack voll Gold
Doch uns gehört die Welt