Thailand-Reisebericht :Oben in Laos und unten in Thailand

Bangkok, 10.04.08: 15.04.08

Sooo!

Frau Doktor hat heute mein Bein wieder zusammengeflickt, diesmal mit SIEBEN Stichen.
Ich darf heute abreisen nach Sueden, muss jeden Tag die Naht saeubern und in 10 Tagen dann Faeden ziehen (kann ich sogar selbst machen, sagt sie)

Ich hab auch ein Foto unmittelbar vorm Naehen gemacht, aber das will ich keinem zumuten! Ich hab auch ein Foto unmittelbar vorm Naehen gemacht, aber das will ich keinem zumuten!
Hmmm, was nehm ich nur... Amphetamine oder doch lieber Syphilis? Hmmm, was nehm ich nur... Amphetamine oder doch lieber Syphilis?

Gestern hab ich mir ein Linienboot nach Chinatown genommen, weil man mir sagte, dass Songkran dort ruhiger ist. Und tatsaechlich kein Vergleich zu Banglampoo: Feiertag, leere Gassen, geschlossene Laeden, eine wahre Wohltat!
Trotzdem immer wieder belebtere Ecken und Gassen mit allerlei Schnickschnack.
Das Wassergespritze dort war auch wesentlich gesitteter:
Menschen kommen mit kleinen Schuesseln und giessen einem hoeflich etwas Wasser ueber die Schulter.

Dann bin ich ins Wat Poh, wo ich dann doch noch etwas vom traditionellen Songkran mitbekam, denn auf dem ganzen Gelaende wurde gefeiert mit Musik, Essen und diversen Riten. In einer langen Reihe zum Beispiel waren viele kleine goldene Buddhastatuen aufgebaut, und die Menschen begossen die Buddhas mit parfuemiertem Wasser aus gueldenen Schalen.
Auf einem Podest tronte ein Moench und als ich vorbeiging, besprenkelte er mich auch mit diesem Wasser - und gab mir ein weisses Baendchen fuers Handgelenk. Das soll dem Traeger Glueck bringen - und ich schwoere euch: Ich habe nur einen Anderen auf dem Fest gesehen, der auch eins bekommen hat! Mit meinem Kharma scheint also alles in Ordnung zu sein soweit!

(A propos Moenche: Bemerkenswert, wie sich der morgentliche Bettelgang hier in Bangkok vom kleinen Doerfchen in Laos unterscheidet: Die Moenche schlendern uebern Morgenmarkt und bekommen ganze Einkaufstueten ueberreicht, mit Gebaeck, Obst, Seife etc. Mit Sticky Rice kommt man in Bangkok wohl nicht sehr weit... Ganz frech: Gestern morgen sah ich einen bettelnden Betrueger, der als Moench verkleidet die Farangs beim fruehstuecken anschnorrte. Was ein Moench niemals tun wuede. Endgueltig verraten hat er sich dann, als er sich fuer eine Geldspende mit einem uebertriebenen Wai bedankte (gefaltete Haende hoch an der Stirn - ein Moench bedankt sich NIEMALS fuer eine Spende, im Gegenteil: der Spender dankt dem Moench!))

Wirklich sehr beeindruckend im Wat Poh fand ich die Steinfiguren, die auf dem Gelaende rumstehen: Grimmige Waecheter, 4 Meter hoch, vor jedem Tor und aueserst freakige kleinere Kraturen ueberall verteilt:

So sieht dat Wat aus. So sieht dat Wat aus.
... und so die Kat vom Wat. ... und so die Kat vom Wat.

Heute abend wie gesagt mach ich mich in den Sueden auf, um mich mit Anna auf der kleinen Insel Chang (bei Ranong) zu treffen. Auf Chang gibt es kein Internet, also uebt Euch in Geduld! Kann gut sein, dass ich dort erstmal ne Woche bleibe.

Ach ja: Meinen Rueckflug werde ich umbuchen, wahrscheinlich so auf Anfang-Mitte Juni. Dank an die Eltern, die mir zinslosen Kredit geben!

Noch ein Bildchen aus dem Guesthouse. Noch ein Bildchen aus dem Guesthouse.
© Dani S., 2008
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht

Die Reise

 
Worum geht's?:
Bangkok - Pai - Gibbon Experience - Muang Gnoi - Luang Prabang - Vang Vieng - Bangkok - Koh Chang & Phayam... den Rest weiss nur die Haengematte.
Details:
Aufbruch: 11.03.2008
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 10.06.2008
Reiseziele:
Thailand
Laos
Malaysia
Indonesien
Bahrain

Der Autor

 
Dani S. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Mehr von Dani:
  • Neuneinhalb Wochen Kampuchea

    Sihanoukville, 17.05.2010
    Bin jetzt schon ein paar Wochen unterwegs und will mal versuchen, gegen meine Schreibfaulheit anzukaempfen.
    Also... was bisher geschah: lesen...


    Dauer: 9 WochenApril - Juni 2010bis Juni 2010
  • Sehr spontan zurück nach Indonesien

    Gerade mal einen halben Sommer in Deutschland verbracht, rief mich eine Email dringend nach Lombok zurück. Zusammen mit Anna verbrachte ich einige Wochen auf Bali und Lombok.

    Etwas verspätet hier jetzt ein paar Fotos... lesen...


    Dauer: 10 WochenAugust - Oktober 2009bis Okt. 2009
  • Oben in Thailand und unten in Donesien

    Der Titel war schon beim letzten Bericht doof und auch falsch, wie sich dann herausstellte.
    Ich werde auf jeden Fall Leute treffen, Plaetze besuchen und Dinge tun. Das hoert sich noch bloeder an und ist geklaut, ist aber so. lesen...


    Dauer: 5 MonateDezember 2008 - Mai 2009bis 2009