Thailand-Reisebericht :4 Wochen Thailand

Sukhothai, 05.11.09: 07.11.09

Heute waren wir ein wenig trekken .... aber leichtes trekking ist anders. Wir waren im Ramkhamhaeng National Park. Ein Park, scheinbar nur fuer Einheimische, Touristen verirren sich hierher wohl ueberhauot nicht. Das ist schade fuer all die Trekker, die unbedingt ueber Sukothai direkt nach Chiang Mai weiterduesen, denn sie verpassen wirklich was. Der Park liegt in einem immergruenen Regenwald. Der Weg zum Gipfel ist hammerhart, quasi nur steil bergauf, die haelfte sind treppenaehnliche Gebilde, der Rest halt ueber Stock und Stein, aber es ist auch sehr viel Lehm dabei. Und das heisst unter anderem auch rutschen .... Die Schnellsten schaffen den Aufstieg angeblich in 2, 5 Stunden. Wir waren nach 3 Stunden am Campingareal und ich war am Ende, restlos. Benita haette sich den Gipfel noch anschauen koennen, aber auf Grund meines Zustandes sind wir dann langsam wieder zurueck.
Emphehlenswert waere es, dort oben die eine oder andere Nacht zu verbringen, um sich am naechsten Morgen noch in Ruhe alle Gipfel anzuschauen und dann gegen Mittag abzusteigen, oder noch mal eine Nacht dort zu verbringen und am 3. Tag wieder runter.
Der Abstieg hat dann auch noch mal 2,5 Stunden gedauert. Danach wollte ich eigentlich nix mehr. Benita wollte noch zur Licht und Sound Show in den Historical Park, ich dann natuerlich auch.....
Ob man selbige braucht, lassen wir mal so im Raum stehen, aber sehr interessant war es im beleuchteten Park an den Ruinen umher zu schlappen.... das kann man gut anbieten .... heisst es lohnt sich, vor allem weil die Temperauren dann ertraeglich sind.
Zurueck ging es dann mit dem TUk TUk durch die duestere Landschaft ....

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
vermutlich wird alles dabei sein, lassen wir uns mal überraschen
Details:
Aufbruch: 28.10.2009
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 27.11.2009
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.