Thailand-Reisebericht :4 Wochen Thailand

Bangkok, 17.11.09: 18.11.09

Immer noch Bangkok .... heute war smartholidaying angesagt, jedenfalls laut unserer Planung. Der Wecker ging um 05:00 Uhr, wir wollten doch die Thais beim Morgensport beobachten. Ist uns auch gelungen. Das waren wirklich Massen an Menschen, die dort gemeinsam Fruehsport gemacht haben. Von dort ging es zurueck zum Hotel, zum Fruehstueck....
Da wir keine Wats mehr sehen koennen und Bangkok noch mehr zu bieten hat, ging es in ein Riesenaquarium in einem Riesenshoppingcenter.... und das Aquarium war wirklich riesig ... und sehenswert. Der Eintritt war aber nicht ganz billig, egal ... wir haben ja Urlaub... grins. Gegen Mittag sind wir in RIchtung Bayjoke 2 gewackelt. Das sah eigentlich nicht weit aus, aber Bangkok ist halt doch ein wenig groesser ... grins. Schliesslich haben wir es doch geschafft, uns durch ein locales Shoppingcenter zu schleusen ( das war wirklich nicht einfach --- der Ausgang war nicht markiert und hier kann man ja auch nicht einfach jederzeit und an jeder Stelle ueber die Strasse gehen, also sind wir in das Center rein, haben aber ewig gebraucht um da wieder rauszukommen). Dann rauf auf den Tower. Mein lieber Schwan, das ist schon was, so aus ueber 300 Meter Hoehe auf die Stadt zu schauen. Benita hat sich dann noch irgendwie auf die oberste Plattform geschummelt und der Ausblick war dann noch mal ein bischen besser. Danach waren wir dann erstmal wieder durch. Kurzes Getraenk im Hard Rock Cafe, dann sind wir zurueck. Im Hotel noch eine kurze massage, Abendbrot und ab in die Gruft. Morgen gehts ab auf die Insel.....

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
vermutlich wird alles dabei sein, lassen wir uns mal überraschen
Details:
Aufbruch: 28.10.2009
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 27.11.2009
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.