Thailand-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

Thailand: Bangkok

Nachdem wir ja nun zum wiederholten Male in Bangkok sind, fühlen wir uns auch gleich wieder wie daheim.
Wir treffen uns mit der Silvia in den frühen Morgenstunden auf der noch leeren Khao San Road. Wir bitten sie gleich einmal zu einem echten Khao San Frühstück, mit den unterschiedlichen Thai-Bieren und allem drum und dran.

Hallo Silvi willkommen in Bangkok

Hallo Silvi willkommen in Bangkok

Wir zeigen der Silvi in den nächsten Tagen Bangkok und so verschlägt es uns erstmal auf den Chatuchak Weekendmarket und wir schlendern einen ganzen Tag durch die unzähligen Verkaufshallen mit all ihren bunten Ständen und dem breitgefächerten Warenangebot. Hier könnte man easy seine komplette Wohnung einrichten.
Am nächsten Tag geht es dann auf eine Tempel und Palasttour durch Bangkok. Natürlich ziehen wir auf eigenen Faust los und so verschlägt es uns zu aller erst einmal zum Königspalast. Die Silvi und ich laufend staunend durch die vielen von Prunk nur so strotzenden Gebäude. Das ist selbst für mich nochmal ein absolutes Highlight,denn von Bangkok hab ich ehrlich gesagt noch nicht so viel kulturelles gesehen.

Alles glänzt und glitzert so wunderschön

Alles glänzt und glitzert so wunderschön

Unser nächster Stopp ist das Wat Po fast genau nebenan. Das Kloster ist auch als Tempel des liegenden Buddhas bekannt. Dieser riesige goldene Buddha mit seinen 46m Länge ist auch absolut beeindruckend. Vorallem die Fußsohlen mit ihren wunderschönen Perlmuteinlegearbeiten beeindrucken mich. Wir laufen dann noch für einige Zeit durch das weitläufige Gelände des Tempels und dabei stoßen wir immer wieder auf goldene Buddhastatuen in den verschiedensten Ausführungen.
Im Zentrum des Klosters stehen vier an die 50m hohen Stupas die rundherum mit verschiedenfarbigen Kacheln bedeckt sind.

Der Buddha ist zu lang um auf einem Foto Platz zu haben

Der Buddha ist zu lang um auf einem Foto Platz zu haben

Das sind mir noch Füsse!!!

Das sind mir noch Füsse!!!

Eine unglaubliche Arbeit die hier geleistet wurde

Eine unglaubliche Arbeit die hier geleistet wurde

Der Wächter darf auch nicht fehlen

Der Wächter darf auch nicht fehlen

Wir fahren dann noch mit dem Boot über den Chao Phraya und erklimmen auf der ander Seite die steilen Stufen des Wat Arun. Auch dies ist eine mit farbigen Kacheln überzogene Stupa. Diese ist jedoch wesentlich höher und der Baustiel erinnert auch eher an die Bauwerke des Khmer Königreichs in Kambodia. Wir geniessen den Blick über den alten Teil von Bangkok von der obersten Terrase.

Damit endet dann unser Aufenhalt in Bangkok und wir machen uns am nächsten Tag mit dem Zug in Richtung Süden auf. Unser nächster Stop wird der Ao Nang Beach ganz in der Nähe von Krabi sein.

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.