Thailand-Reisebericht :Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? Reisen wir schon wieder rum!

Thailand: Ao Nang

Nach einer langen Zugfahrt bis nach Strung Treng und einer sich ewig hinziehenden Busfahrt bis nach Krabi kommen wir dann endlich nach knapp 20 Stunden Reisezeit am Ao Nang Beach an.
Natürlich springen wir dann auch sofort in die warmen Fluten der Andaman Sea und wir geniessen es wieder am Strand zu sein.

Endlich wider am geliebten Meer

Endlich wider am geliebten Meer

Schon am nächsten Tag fahren wir mit einem der unzähligen Wassertaxis die hier am Strand liegen zur Halbinsel Railey. Da die Halbinsel nur per Boot zu erreichen ist, ist es am malerischen Phra Nang Strand auch recht einsam. Wir relaxen erstmal etwas am Strand ehe wir ins Inselinnere aufbrechen.

Nachdem wir die Halbinsel durchquert haben kommen wir auf der anderen Seite an einen weitläufigen Mangrovenwald. Wir laufen weiter in Richtung Süden und so kommen wir dann auch zu der "Abzweigung" die zu einer Lagune und einem Aussichtspunkt führt. Der Weg dahin ist mehr ein Klettersteig durch den Dschungel und wir kämpfen uns schwitzend den steilen Weg hinauf. So erreichen wir dann auch die Aussichtsplattform und wir geniessen für eine Weile den schönen Ausblick über die Halbinsel und das Meer. Danach machen wir uns auf dem Weg zur Lagune. Der Weg dorthin wird aber immer schlechter und rutschiger. Als wir dann fast an unserem Ziel angekommen sind werden wir bei unserem Abstieg zur Lagune allerdings von zwei senkrecht abfallenden Pasagen gestopt. Somit müssen wir ohne die Lagune erreicht zu haben wieder umkehren. Schade

Das ist die schöne Aussicht auf die Insel

Das ist die schöne Aussicht auf die Insel

Anstelle der Lagune haben wir wenigstens diesen Affen gesehen

Anstelle der Lagune haben wir wenigstens diesen Affen gesehen

Dafür kommen wir dann an einem Strand der von hohen Karstklippen umgeben ist. Hier ist es echt paradisisch und wir erholen uns hier ganz gemütlich von den Strapazen.

Am nächsten Tag geht es dann auf einen Tagesausflug mit dem Boot zu 4 in der Nähe liegenden kleinen Inseln. Der Trip entwickelt sich echt zu einem Highlight. Die Fahrt durch die Andaman See mit ihren unzähligen Felsnadeln ist schon wunderschön.
Nach etwa einer Stunde fahrt mit dem Longtail Boot kommen wir dann an einer kleinen Insel an. Dort stoppen wir an einem kleinen weißen Strand. Wir planschen etwas im turkisblauen Wasser und versuchen zu schnorcheln. Leider ist die Sicht wegen der Regenzeit echt bescheiden und so brechen wir das ganze recht schnell wieder ab.

Danach fahren wir einen Lagune an, welche man nur durch ein schmales Felsentor erreichen kann. Hier machen wir allerdings keinen Stopp und so fahren wir dann gleich wieder weiter. In einer geschützen Bucht machen wir dann einen weiteren Stopp, hier bekommen wir dann auch unser Lunchpaket. Hier bleiben wir dann auch eine Weile und wir gehen nach dem Essen noch ne Runde schwimmen.

Als letztes fahren wir den Hong Iland an. Der Strand hier ist das absolute Highlight und gehört definitv zu den drei schönsten Stränden die ich je gesehen habe. Hier verbringen wir einige Stunden, am liebsten wären wir gar nicht mehr von hier aufgebrochen, aber leider müssen wir dann doch wieder aufbrechen.

Ein Traumstrand nur für uns

Ein Traumstrand nur für uns

Auf dem Weg zurück machen wir noch an einer kleinen Felsennadel einen halt. Hier können wir dann zum Glück doch noch etwas schnorcheln und die Silvi kommt auch mal in den Genuß einen Blick in die farbenfrohe Welt unterwasser zu werfen.

Wir haben wirklich schöne Tage am Ao Nang Strand verbracht, aber wir wollen der Silvi noch einen weiteren Ort zeigen und so brechen wir dann am nächsten Tag auch schon wieder auf und es geht weiter nach Koh Lanta.

© Christian S., 2010
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ganz einfach, Ihr Lieben. Es hat noch niemand gegen die extrem ansteckende Krankheit Reisefieber einen wirksamen Impfstoff erfunden. Deshalb haben wir wieder unsere Rucksaecke gepackt und haben uns auf die Socken gemacht. Wir sind schon ganz gespannt was uns so alles auf diesem Trip erwartet. Ihr koennt unsere Abenteuer gerne ganz relaxt vom Sofa aus mitverfolgen. Wir wuenschen Euch schon im vorraus viel Spass beim lesen. Aber jetzt wird es Zeit das es mal los geht.........................
Details:
Aufbruch: 30.12.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 01.11.2010
Reiseziele: China
Hongkong
Philippinen
Indonesien
Thailand
Kambodscha
Laos
Myanmar
Der Autor
 
Christian S. berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.