Thailand-Reisebericht :CARLA FERNWEH, wo bist du jetzt?

THAiLAND: Chiang Rai & Goldenes Dreieck

wir hatten uns gemütlich auf den Weg zum Busbahnhof gemacht und waren in einem super timing da, aber da haben wir wohl nicht daran gedacht das wir in Asien sind Trotz dem nachfragen im Hostel und 2x sicher gehen, wann der Bus fährt gab es hier mal wieder ganz andere Auskünfte. Der Bus den wir brauchten fuhr erst in 3 Std. und so hatten wir also mal wieder Zeit zu warten. Das Ding ist, wenn ich das weiß, kein Problem, hab eigentlich für den Notfall immer ein Buch dabei oder ansonsten liest man sich schonmal im Lonely Planet ein, aber wenn man sich vorher darum gekümmert hat und dann wieder alle Pläne zerplatzen, bringt mich das nach wie vor aus der Fassung. Ahhh!! Also 3 Std. da rum gegammelt, zum Glück Internet gefunden und die Zeit halbwegs sinnvoll genutzt und dann ging es in nochmal 3 Std nach ~Chiang Rei~!

Hier haben wir uns auf den Weg nach einer Unterkunft gemacht, doch leider war alles, was wir uns ausgeguckt hatten schon ausgebucht. So ein Ärger. Sind dann in eine kleine Straße eingebogen, wo wir erst dachten es sei nur für Familien und nicht für Besucher und da stand es. Ein wunderschönes Haus mit Garten, dass "Chez Nous"! Es hat nur wenige Zimmer, aber alle sind mit Liebe dekoriert. Schon beim herein kommen haben wir uns verliebt

das sieht ungefähr so aus, wie ich das auch mal machen wollte mit meinen Möbeln, Mama, kannst du dich daran noch erinnern? Hatte allerdings die Blumen aus Geschenkpapier

und als wir das Zimmer sahen wussten wir, wir bleiben egal wie teuer es ist. Etwas einen auf cool gemacht und verhandelt und dann dieses Traumzimmer bezogen. (Hab anscheinend kein Foto gemacht, bin über mich selbst schockiert )

Sind abends dann los auf den Nachtmarkt und er war wunderschön! Die Atmosphäre ist einfach immer unglaublich und man wird total verzaubert. Hätte am liebsten von allem ein Teil gekauft. Haben uns eine neue Asien-Style-Hose gekauft, aber ansonsten doch geschafft uns gut zusammen zureißen.

Danach haben wir noch eine Tagestour für den nächsten Tag gebucht und konnten den restlichen Abend entspannen und genießen

White Temple

unser Trip hat mit dem Wat Rong Khun - "White Temple" begonnen. Es ist für Asien total unüblich, denn hier ist alles so bunt wie möglich. Die Farbe weiß steht eigentlich für Trauer, aber der Künstler °Chalermchai Kositpipat° hat einen wirklich beeindruckenden Tempel erschaffen.

der weiße Tempel

der weiße Tempel

Chalermchai Kositpipat

Chalermchai Kositpipat

es wird immer noch gebaut, wenn man genau hinschaut sieht man überall kleine spiegelteilchen, ich denke wenn es meine Aufgabe wäre, diese darauf zu kleben würde ich täglich ein paar Mal die Nerven verlieren. Es gab auch eine Art Gallerie und die Bilder von ihm fande ich wirklich ziemlich geil! Er hat viele ganz bunte und es ist so, wie ich es mir im Paradise vorstelle. Könnt es ja mal googlen. Da der Preis für die echten Bilder ein kleinwenig zu hoch war, habe ich mir nur eine Postkarte mit meinem Lieblingsmotiv gegönnt
Sollte wohl reichen, noch ein letzter Blick und es ging zurück zum Van.

Der nächste Stopp war am "Black House" welches sich aber als viele kleine Häuser herausstellte. Es gab keinerlei Informationen und wir haben keinen blassen Schimmer warum wir hier gestoppt haben, ob wirklich noch Leute hier wohnen oder wo der Sinn und Zweck besteht, aber ich zeig euch mal ein Bild.

Danach sind wir weiter ins "Long Neck Village" gefahren. Ich wollte eigentlich gar nicht rein, da ich es mir schon schrecklich touristisch vorgestellt habe, aber Carola meinte nun sind wir schonmal hier. Also überreden lassen und trotzdem Recht behalten. Es war einfach nur fake. Ich weiß nicht mal ob die Leute wirklich hier leben, könnte mir vorstellen, dass die abends alle in ihr richtiges Zuhause fahren. Das "Dorf" sah aus wie ein großer Souveniershop! Nee, nee, einfach nicht mein Ding. Es wurde auch mal wieder so gut wie nichts erklärt, also warum die das machen weiß ich nach wie vor nicht.
Aber da wir schonmal bezahlt haben, habe ich auch ein paar Bilder gemacht!

Akha People

Akha People

Liebe Leute, ihr braucht echt nicht hingehen, es lohnt sich nicht!

Wir sind dann wieder in den Van gehüpft und zur Monkey Cave gefahren. Carola wollte aber nicht da hoch laufen, also bin ich mit ihr unten geblieben und wir haben die Monkeys beobachtet, echt süß.

Im nächsten Leben wäre ich bitte gerne ein Affe, sieht nach einer Menge Spaß aus!

Im nächsten Leben wäre ich bitte gerne ein Affe, sieht nach einer Menge Spaß aus!

Ich hatte allerdings das Gefühl, dass wir etwas verpassen, haben uns dann doch auf die Treppen nach oben gewagt und da kam uns ein großer Monkey entgegen gesprungen. Das war uns nicht ganz geheuer, also schnell wieder gesetzt und gewartet bis alle anderen wieder da waren. War wohl echt eine schöne Höhle, naja, nächstes Mal auch hier, einfach aufs Bauchgefühl hören und hingehen!

Dann gab es ein super Lunch, war ein großes Buffet und ich habe so viel gegessen wie schon lange nicht mehr Herrlich.

Und dann endlich, endlich kamen wir an den interessanten Tagespunkt und den eigentlichen Grund warum wir diesen Trip gebucht haben

BORDER CROSSiNG nach Myanmar!

hello Myanmar

hello Myanmar

Wir konnten mit unserem Tourguide mal eben in ein anderes Land hüpfen und da ich nun schon als große Stempelsammlerin bekannt bin, war das natürlich genau das richtige für mein Backpackerherz

Nach ein paar Minuten wurde uns ein "Ersatz-Reisepass" ausgestellt und wir waren die glücklichsten Menschen der Welt!

Wir sind dann eine Stunde auf dem Markt in "Tetek" rumspaziert und haben dann das Land mit streng genommen 4 neuen Stempeln verlassen!! Juhuuuu!
Und ich konnte mal wieder "an 2 Orten gleichzeitig" spielen!

links in Myanmar und rechts in Thailand

links in Myanmar und rechts in Thailand

Das war schön!

Wir dachten erst hier sei schon das 3-Ländereck und es gab auch ein sehr verwirrendes Schild

gelogen!

gelogen!

aber dann sind wir doch noch ein paar Minuten gefahren und konnten so Thailand, Myanmar und Laos überblicken !!
Kleine Momente im Leben die glücklich machen!!

yeeeeaaaahhhh

yeeeeaaaahhhh

wir in Thailand, links Myanmar und rechts vom Fluss Laos

wir in Thailand, links Myanmar und rechts vom Fluss Laos

Die Tour ging viel länger als geplant, aber der Guide war super nett und hat auch jeden Spaß mitgemacht!

Wir sind im Van auf der Rückfahrt eingeschlafen und auch wenn der Anfang der Tour etwas lala war, so war doch das Ende ziemlich cool!! Wohoo!!

Alles Liebe,
die Länderhüpferin - Carla Fernweh

Fr. 19.10.12

© Carla F., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
- sie kann nicht weit sein, auf der Liste stehen Asien, Australien und Neuseeland...
Details:
Aufbruch: 06.09.2011
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: März 2013
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Singapur
Australien
Fidschi
Neuseeland
Indonesien
Malaysia
Laos
Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Carla F. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.