Thailand-Reisebericht :1/4 eines Traumes! Asien für 3 Monate

Bangkok Ankunft

Die nächste Station. Mit meiner Internetbuchung direkt bei Thai-Air mit E-ticket hat alles wunderbar geklappt. Man brauchte nur den Reisepass und die Kreditkarte, mit der man bezahlt hat. Gut das ich selbst im Internet geschaut habe, sonst hätte ich 50 Euro mehr für den Flug gezahlt. Leider hatten wir 1 Stunde Verspätung und die ganze Zeit nach der Sicherheitskontrolle verbrachte man eingepfercht in einem schlecht riechenden und sehr heißen Raum, bis es los ging. Da verging die Zeit schon recht schleichend.
Als ich dann in das klimatisierte Flugzeug kam, war das wie in einer anderen Welt. So kühl, so sauber..........der Flug ging schnell rum und auch die Einreise nach Thailand machte kein Problem. Als Deutscher bekommst du ein Visa für 30 Tage.............ich konnte natürlich in dieser Zeit keinen Rückflug oder Weiterflug vorweisen. Aber wie gesagt,kein Problem mit der Einreise. Rucksack war auch schnell da und das gebuchte Hotel hatte mir auch geschrieben, wie ich am günstigsten zu ihnen an der Khao San Road gelange. Mittlerweile ist die Skytrainverbindung City-Flughafen fertig. Man hat die Möglichkeit für 190 Baht Express zu fahren oder für 45 Baht mit 5 Haltestellen normal. Der normale Weg dauert glaube ich ca. 15 min länger, da lohnt der Express sich m.E. nicht. Abfahrt ist auf Ebene B 1, ausgeschildert als Citytrain bzw. Airport Rail Link. Ist gut zu finden. Dann geht es einmal links Richtung Express und rechts Richtung Cityline. An Automaten, die auch wechseln, zieht man einen Coin, mit dem man Zugang zur Bahn hat. In diesen Bereich sind auch Geldwechsler. Den Coin mitnehmen, denn man braucht ihn nachher wieder, um aus dem Zuggelände heraus zu kommen. Dort warten Taxis und ich hatte einen fairen Fahrer, der sofort das Taxameter einschaltete. Unbedingt immer drauf bestehen, sonst zahlt ihr drauf. Die Fahrt von der Endstation Phraya Thai hat 69 Baht gekostet. Günstiger kommt man alleine oder zu zweit nicht vom Flughafen hierhin.
Auf der ganzen Strecke kam mir alles so geordnet vor und lediglich 4 mal wurde gehupt. Habe ich mal gesagt, Bangkok wäre chaotisch? Nein, nach Kathmandu weiß gott nicht mehr.
Habe ein sehr schönes Zimmer mit Bad und man hat mich bei 40 Grad Außentemperatur davon überzeugt, auf eine Klimaanlage abzugraden. Guter Tipp, allein wie heiß das Bad ist............ich wäre eingegangen! Die Laken, die Kissen, das Bett, die Wände, die Möbel, alles so sauber, ich werde mal wieder ohne mein Schlafsackinlet ins Bett krabbeln können. Welch Freude.
Dann habe ich mein geliebtes Seven Eleven besucht, damit ich den Kühlschrank im Zimmer (welch ein Luxus) mit Getränken bestücken kann und war noch eine Kleinigkeit essen. Von sauberen Geschirr und einen schönen richtig kalten Fruitshake. Ach, das kam mir doch richtig luxuriös vor. Es hat so gut getan, obwohl ich nur in einem Gästehaus bin und nicht in einem Hotel. Tja, Thailand ist eben Asien für Anfänger............tut mir im Moment aber gut!

© Susanne M., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich starte in Nepal und dann arbeite ich mich Richtung Vietnam, Burma, Laos und Thailand vor!
Details:
Aufbruch: April 2012
Dauer: circa 11 Wochen
Heimkehr: 02.07.2012
Reiseziele: Nepal
Katar
Thailand
Myanmar
Vietnam
Der Autor
 
Susanne M. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Susanne über sich:
Punkt 1: ...gibt es auf Fernweh einen Krankenschein...? Wenn ja, hätte ich ganz oft einen!
Punkt 2: Geht wirklich am 21.12.2012, wie die Mayas es vorausgesagt haben, die Welt unter? Wenn man das wüßte, würde ich mein Konto überziehen und in der verbleibenden Zeit auf Weltreise gehen!

Da beide Punkte wahrscheinlich mit einem Nein zu beantworten sind, genieße ich 1/4 von meinem Traum, werde danach wieder arbeiten gehen, um mir Geld für die nächste Reise zu verdienen!

In diesem Sinne: Schönes Fernweh!